sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Fools Garden in der Caserne Friedrichshafen

30.11.2023 | QLT Redaktion

Fools Garden (im Bild Sänger Peter Freudenthaler und Gitarrist Volker Hinkel) Foto: Tine Acke

Fools Garden: Die besten Geschichten schreibt das Leben. Das Welthit-Duo (»Lemon Tree«) hat Take That in den „Bravo-Charts vom Thron gestoßen, sich mit Justin Timberlake die Garderobe geteilt und mit den Spice Girls Polonaise getanzt. Fools Garden sind am Samstag, 9.12., mit ihrer Electro-Accoustic Session um 20 Uhr im Kulturhaus Caserne in Friedrichshafen zu Gast und treten im Casino (Einlass: 19 Uhr) im Trio auf.

Peter Freudenthaler und Volker Hinkel verspüren nach wie vor unbändige Lust neue Songs zu schreiben und auf Tour zu gehen. Seit über 30 Jahren bieten sie Qualitätspop in der Tradition der Beatles. Über 140 Songs haben die beiden bisher geschaffen. Viele der Fools-Garden-Songs sind aus Funk und TV bekannt, nicht nur Lemon »Tree«, der in über 40 Sprachen übersetzt und unzählige Male gecovert wurde. Der 1995 veröffentlichte Song wurde ein Welthit. Im November 2021 erschien das aktuelle Fools-Garden-Album „Captain … »coast is clear«.

Unzählige Gold- und Platinauszeichnungen in der ganzen Welt, Preise wie den Bambi, den Echo, die Goldene Europa und viele mehr säumen den Weg der Band. Klaus Voormann, der das legendäre Cover der Beatles-LP Revolver entworfen hat, gestaltete das Artwork des Albums »Who is jo King«. Ein Ritterschlag für die Band. In Kaliningrad war Fools Garden beim 750- jährigen Stadtjubiläum vor 100.000 Zuschauern der Topact. Bei einem vom chinesischen Fernsehen übertragenen Benefizkonzert in der 30 Millionen Metropole Chong Qing trat die Band vor mehr TV-Zuschauern auf als Deutschland Einwohner hat.

Die »Electro-Acoustic Session« in der Caserne ist eine faszinierende Mischung aus akustisch arrangierten Songs und brandneuem Material auf Basis elektronischer Klänge. Die Musiker sorgen mit ihren Entertainer-Qualitäten für ein unvergessliches Erlebnis, ein ganz besonderes Highlight.

Tickets: Fools Garden – Electro-Acoustic Session: VVK 28 / 25 Euro zzgl. Geb., AK 34 / 31 Euro. VVK über www.kulturhaus-caserne.tickettoaster.de

Und hier noch ein heißer Tipp für Kurzentschlossene: Rockkonzert der Wissenschaft! Beim Science Slam Bodensee am Samstag, 2.12. rocken um 20:30 Uhr Wissenschaftler die Bühne der Caserne. Renommierte Forscherinnen und Forscher aus Süddeutschland sind dabei und wer gewinnt hat die Möglichkeit sich für die Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Georg Eggers – Erfinder der Physik des Scheiterns

Georg Eggers große Beschäftigungsfelder sind das Ingenieurwesen, die Sensorik, die Signalverarbeitung und die Elektrotechnik. Er ist Professor an der Hochschule München und Erfinder der Physik des Scheiterns.

Dr. Anastasia August ist PostDoc am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für angewandte Materialien. Sie forscht zu Materialien, die Wärme speichern. In ihrem Vortrag „Wärme speichern wie ein Bär“ erklärt sie dies anhand des Fells knuddeliger Eisbären.

Deogratias Shidende widmet sich dem Thema »Erweiterte Realität für Studenten mit Behinderung«. Der Doktorand ist studierter Informatiker und forscht an digitalen Hilfsmitteln im Bereich der erweiterten Realität, die vor allem Lernenden helfen sollen. In seinem Vortrag erklärt er sehr verständlich, was Augmented Reality (Erweiterte Realität) bedeutet und welche Chancen und Risiken diese Möglichkeit im Kontext von Inklusion für den Unterricht bietet.

Marco Öttl ist Triathlet, Ironman 70.3, Fußballschiedsrichter in der Oberliga Baden-Württemberg und hat 2023 erfolgreich den Bodensee schwimmend durchquert. Der wissenschaftliche Mitarbeiter an der DHBW Mosbach stellt dem Publikum und sich selbst die Frage: »Hochwasser und nun – ein statistischer Bemessungsansatz mit Potential? «

Paula Martika Weber, Doktorandin der HHU Düsseldorf und inzwischen an der Universität Würzburg beschäftigt, hat Bachelor und Master im Bereich medizinische Physik absolviert und vor drei Wochen ihre Doktorarbeit abgegeben. In ihrem Vortrag »Von Punkten und Streifen» erklärt sie, wie wichtig der Unterschied zwischen Punkten und Streifen für die Physik ist.

Dr. Claudia Wick schreibt als Mitarbeiterin der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in am größten Lateinwörterbuch der Welt und war im Oktober 2023 in Friedrichshafen bei der Süddeutschen Meisterschaft. Nun geht sie mit ihrem neuen Vortrag »Mampfende Apostel? Dem lateinischen Volk aufs Maul geschaut» erneut ins Rennen und erläutert, wie sie mithilfe von Data Science Methoden herausfindet, ob in lateinischen Texten formuliert wurde.

Bei einem ScienceSlam haben Forschende je nur zehn Minuten Zeit, um das Publikum für sich zu gewinnen. Das Publikum ist die Jury und entscheidet, wer seine Forschung am besten erklären kann. Erlaubt sind dabei sämtliche Hilfsmittel. Von reiner Reimform, Powerpoint bis hin zu Live-Experimenten auf der Bühne ist alles dabei.

Weitere Infos: www.kulturhaus-caserne.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder