sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Wintertheater Überlingen mit Noltes Theater

16.10.2019 | QLT Redaktion

Manchmal muss man die Welt einfach nehmen und hochwerfen, um wieder Luft zu haben, sich mit den wichtigen Fragen der menschlichen Existenz auseinanderzusetzen! Raum für Nachdenklichkeit – das Wintertheater Überlingen spielt wie schon 2018 wieder in Noltes Theater. Spannende Theaterabende, vertonte Frauenliteratur, philosophische Impulse: Im Oktober und November sind das Theater Konstanz sowie der Münchner Philosophieprofessor Julian Nida-Rümelin im Rahmen des Festivals der Monologe EINSTIMMIG im Noltes zu Gast. Denn es reicht nicht, in Frieden und Freiheit zu leben. Immer deutlicher rückt die eine Frage in den Vordergrund: Was muss jeder Einzelne beitragen, dass sie uns erhalten bleiben?
Existenzielle Fragen greifen Birgit und Oliver Nolte z.B. in ihrer bravourösen Umsetzung des bildgewaltigen Schauspiels von Hugo von Hofmannsthal gleich zu Beginn des Wintertheaters auf: „Jedermann – Das Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes“. (17.–19.10. & 24.–26.10.) Birgit Nolte-Michel betreibt mit ihrem neuen musikalischen Lyrikabend „Die Welt hochwerfen“ Ursachenforschung. Die Rückschau bis ins tiefe Mittelalter offenbart bizarre Gedanken über die Rolle der Frau, die bis heute nachwirken. (15./16./23.11.) Wie Philosophie und Theaterkultur eine fruchtbare Verbindung eingehen können, ja müssen, damit wird sich das Wintertheater bei seinem Monologfestival am 24.11. „EINSTIMMIG – Frieden und Freiheit gibt es nur Miteinander“ beschäftigen.

Infos zum Programm und Kartenreservierung unter www.noltes.biz



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder