sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Welt der Pfahlbauten – Und großes Sommerfest im ALM

18.07.2019 | QLT Redaktion

Im barocken Konventgebäude des ehemaligen Benediktinerklosters Petershausen präsentiert das ALM auf drei Etagen einen Querschnitt aus der Archäologie des Landes von der Steinzeit bis zum Mittelalter. Neu ist die Präsentation „Welt der Pfahlbauten“ mit sensationellen Funden aus dem UNESCO Welterbe. Absolutes Highlight ist die Rekonstruktion der „Busenwand“ von Ludwigshafen, die man nur im ALM sehen kann.
Finsteres Mittelalter, wie war es wirklich? Im Lande einzigartig ist die große Mittelalterausstellung. Nirgendwo werden in dieser Ausführlichkeit das Mittelalter und besonders das damalige Stadtleben dargestellt. Inzwischen berühmt ist das Museum für seine Sonderausstellungen „Archäologie und Playmobil“, in denen mit vielen hunderten von Playmobilfiguren in eindrucksvollen Szenarien wechselnde Themen aus der Archäologie leicht und locker präsentiert werden.
Das große Sommerfest im ALM am 21.7. von 10–18 Uhr ist ganz den Frauen gewidmet und bietet zum Thema „Von steinzeitlichen Ahnfrauen bis zum edlen Ritterfräulein – Frauenwelten durch die Jahrtausende“ ein spannendes und lockeres Programm für die ganze Familie.
Die Gruppe „Sorores Historiae“ zeigt sehr anschaulich und mit größtmöglicher Authentizität, wie Frauen im Mittelalter gekleidet waren und wie deren Alltagsleben um 1300 n. Chr. aussah – von der Bürgerin bis zur Prostituierten. Für das „Feeling“ gibt es eine Modenschau quer durch die Jahrtausende: vom pelzigen Steinzeitoutfit, zur stoffreichen Stola der römischen Matrone, bis hin zum farbenfrohen Frühmittelalter-Gewand. Zudem präsentiert eine Alamannin textiles Handwerk und eine heilkundige weise Frau lehrt die Heilkräfte der Kräuter.
Steinzeitliche Kultfiguren mit plastischen Brüsten, adelige Alamanninnen mit prächtigem Goldschmuck, Mädchenspielzeug in der Ritterburg – alles Zeugnisse von Frauen aus der Vergangenheit, werden in unterhaltsamen Führungen durch das Museum wieder zum Sprechen gebracht. Viele Mitmachaktionen wie die Herstellung einer edelsteinbesetzten Fibel oder einen höfischen Spitzhut des Spätmittelalters runden das Angebot ab. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Eintritt ins Museum ist am Sommerfest frei. Für Mitmachaktionen ist ein zusätzlicher Materialbeitrag zu entrichten.

Infos
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Benediktinerplatz 5, 78467 Konstanz
Geöffnet: Di–So von 10–18 Uhr.
www.konstanz.alm-bw.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Maas