sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Till Velten – La condition humaine

14.11.2018 | QLT Redaktion

Was ist der Mensch? Und: Welches Bild machen wir von ihm? Um diese Fragen kreist die Installation „La condition humaine“ von Till Velten, die im Kunstmuseum Thurgau seit dem 28. Oktober 2018 gezeigt wird. Der Basler Konzeptkünstler schafft eine Serie von Porträts von aussergewöhnlichen Menschen und stellt diese einer Auswahl von Werken des Autodidakten Erich Bödeker gegenüber. Mit dieser Gegenüberstellung schafft er Erfahrungsfelder, auf denen sich das Publikum grundsätzlichen Fragen über die menschliche Existenz stellen muss.

Vortrag mit Markus Landert (Museumsdirektor) am Freitag, 16. November 2018, 19 Uhr: „Bilder von Menschen. schönfärberisch, angemessen, diffamierend.“
In seinem Vortrag „Bilder von Menschen. Schönfärberisch, angemessen, diffamierend.“ öffnet der Direktor des Kunstmuseums Thurgau, Markus Landert, den Horizont noch etwas weiter und zeigt anhand von Werken aus fünf Jahrhunderten, wie Menschen sich ein Bild von sich selbst machen. Es gehört zu den Eigenheiten der Menschen, dass sie Bilder machen; von sich selbst, von anderen und von ihrer Umwelt. Die Herstellung von Bildern ist ein Erkenntnisinstrument: Mit der Produktion und dem Anschauen von Bildern ist immer ein Nachdenken über die Wirklichkeit verbunden. Sich ein Bild zu machen von sich selbst oder von anderen Menschen, enthält so immer die Möglichkeit zu einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Gegenüber und der Welt.Das Kunstmuseum Thurgau bleibt an diesem Tag durchgehend bis 20 Uhr geöffnet.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

www.kunstmuseum.ch


Anzeige
randegger

 



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Maas