sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Theater Konstanz – Tanz auf dem Vulkan

10.04.2019 | QLT Redaktion

Dem Theater Konstanz ist es gelungen, die englische Choreographin und Regisseurin Rosamund Gilmore an den Bodensee zu holen, die nun im großen Haus das Musical „Cabaret“ inszeniert. Wie keine andere Zeit stehen die wilden Zwanziger für ein Leben im Moment. Cabaret ist ein musikalischer Bilderbogen Berlins am Ende einer Epoche, der vom zwielichtigen Nachtclub-Conférencier (Ingo Biermann) bis zur Pensionswirtin (Katrin Huke), vom Tingel-Tangel-Star (Anne Simmering) bis zum jüdischen Gemüsehändler (Ralf Beckord) reicht. Silvester 1929: Die braunen Schatten werden immer größer und gleichzeitig tanzt man im Kit-Kat-Klub alles, was Mode ist. Die musikalische Leitung hat Tobias Schwencke übernommen, der auch bei „Jesus Christ Superstar“ und bei der Musikkomödie „Ewig jung“ verantwortlich war.

Ein musikalisches Highlight im Stadttheater. Im Rahmen des Internationalen Bodenseefestivals feiert dann am 17.5. „Die Hauptstadt“ Premiere. In seinem mit dem Deutschen Buchpreis 2017 ausgezeichneten Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen. Und durch Brüssel läuft ein Schwein, das die Aufmerksamkeit aller, vor allem der Medien, auf sich zieht. In Kooperation mit dem Bodenseefestival mit dem Thema Benelux übernimmt Artist in Residence Francesco Tristano die musikalische Leitung, Regie führt Mark Zurmühle, Schauspieldirektor am Theater Konstanz.
www.theaterkonstanz.de

Foto: © Theater Konstanz, Illja Mess


Anzeige
TG Kultur



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Maas