sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Streik auf der Kreuzlinger Seebühne

15.06.2022 | QLT Redaktion

Foto: Mario Gaccioli

See-Burgtheater spielt Aristophanes‘ pazifistische Komödie «Lysistrata»

«Lysistrata» ruft im Sommer 2022 am Bodenseeufer zum Streik der Frauen auf, um das Ende eines männergemachten Krieges zu erzwingen. Unter der Regie von Giuseppe Spina spielt das See-Burgtheater die turbulente Komödie von Aristophanes, die schon im 5. Jahrhundert vor Christus die Menschen zum Lachen und zum Staunen brachte. Premiere ist am 14. Juli 2022.

Make love, not war! Das würden die Frauen aus Athen sofort unterschreiben. Ihre Männer kämpfen seit Jahren in einem verheerenden Krieg gegen Sparta und lassen sie mit Kindern, Haus und Hof alleine. Lysistrata hat genug! Sie überredet die Frauen der kriegsführenden Parteien, sich so lange sexuell zu verweigern, bis endlich Frieden geschlossen wird. Da sie ihrer Libido allerdings selber nicht so recht trauen, verbarrikadieren sich die Athenerinnen mit der Kriegskasse in der Akropolis, die schon bald Schauplatz verzweifelter Ein- und Ausbruchsversuche wird.

Historisch gesehen gab es – soweit bekannt – keine Zeit ohne kriegerische Auseinandersetzung irgendwo auf der Welt. Darunter leiden müssen allerdings meist die, die gar nicht aktiv beteiligt sind: Kinder, Frauen, betagte Menschen. Diesen tragischen Fakt hat Aristophanes 411 vor Christus kurzerhand in einer Komödie verarbeitet, in der das Patriarchat ordentlich unter Druck gesetzt wird. In 2022 will nun das See-Burgtheater unter der Regie von Giuseppe Spina antike und heutige Machtstrukturen sezieren. Für ihn ist die Botschaft des Stückes klar: So wie es bisher läuft, geht es nicht weiter! Der gebürtige Thurgauer ist neben seinen Regieprojekten freischaffender Schauspieler – unter anderem für das See-Burgtheater –, Musiker sowie Initiant und Mitbetreiber der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld.

Für das passende Setting sorgt auch in diesem Jahr wieder Bühnenbildner Damian Hitz mit seinem Entwurf einer trutzig über dem See thronenden Akropolis. Mit dem musikalischen Leiter Philippe Frey, Choreographin Robina Steyer und Kostümbildner Joachim Steiner sorgen ausserdem weitere bewährte Akteure für erstklassigen – und nachhallenden – Theatergenuss auf der Kreuzlinger Seebühne.

Informationen zum Stück

Lysistrata
Premiere: Donnerstag 14. Juli 2022, 20.30 Uhr
Aufführungen, jeweils 20.30 Uhr an folgenden Tagen:

Juli
Do 14.7. / Fr 15.7. / Sa 16.7.
Di 19.7. / Mi 20.7. / Do 21.7. / Fr 22.7. / Sa 23.7.     
Di 26.7. / Mi 27.7. / Do 28.7. / Fr 29.7. / Sa 30.7.     

August
Di 2.8. / Mi 3.8. / Do 4.8. / Fr 5.8. / Sa 6.8.     
Di 9.8. / Mi 10.8. 
   
Kassenöffnung: Ab 18 Uhr
Aufführungsdauer: 20.30 – ca. 22.30 Uhr.
Die Zuschauertribüne ist überdacht.

Tipp
Das Restaurant Schloss Seeburg in Bühnennähe serviert an den Theaterabenden ein spezielles Drei-Gang-Theater-Menü. Reservierungen über das See-Burgtheater.

Eintritt
CHF 54.- (1.-8. Reihe)
CHF 48.- (9.-10. Reihe)
Schüler, Studierende, Auszubildende CHF 20.-
10% Gruppenermässigung auf Eintritte ab 20 Personen

Eintritt & Theatermenü: ab CHF 103.- (Schüler, Studierende, Auszubildende CHF 75.–)

Kartenreservation
Die Kartenreservation ist verbindlich. Reservierte und nicht abgeholte Karten werden in Rechnung gestellt. Reservierte Tickets können bis zu 3 Werktage vor dem Vorstellungstermin storniert oder umgebucht werden.

Ab sofort über folgenden Link: www.see-burgtheater.ch/tickets
Ab 21. Juni 2022 telefonisch unter: +41 (0)71 670 14 00

www.see-burgtheater.ch



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder