sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Stadthalle Singen – Festliches für die ganze Familie

22.12.2021 | QLT Redaktion

Das Phantom der Oper, Foto: Farideh Diehl

Seit 2010 fesselt „Das Phantom der Oper“ des Autorenteams Deborah Sasson und Jochen Sautter die Zuschauer auf über 450 Bühnen Europas. Am 27.12. dann auch wieder in der Singener Stadthalle. Damit ist diese musikalische Neuinszenierung, die einst zum 100. Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l´Opéra“ entstand, eines der erfolgreichsten Tourneemusicals Europas. Die Produktion hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der von Sasson komponierten Musik bekannte Opernzitate einbindet. Jochen Sautter ist in der Rolle des reichen, attraktiven Grafen Raoul de Chagny zu sehen. Des Weiteren wirkt ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum mit. Ein 18-köpfiges Orchester spielt die Musik live.

Alle Jahre wieder lädt die Klingende Bergweihnacht die großen Stars der Schlager- und Volksmusikszene ein. Dieses Jahr sind am 29.12. Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack, Geri der Klostertaler, Robin Leon, Nadin Meypo und Pauline mit dabei. Sie entführen ihre Gäste aus dem Trubel der Vorweihnachtszeit in die Welt der Klingenden Bergweihnacht und versprechen am Mittwoch, den 29. Dezember 2021 um 20 Uhr in der Stadthalle Singen ein stimmungsvolles Konzert mit viel Zeit zum Träumen und Abschalten.

2018 feierte die Welt den 100. Geburtstag des genialen amerikanischen Komponisten, Dirigenten und einfühlsamen Musikvermittlers Leonard Bernstein. 2020 jährte sich sein Todestag zum 30. Mal. Grund genug, eine erstklassige Bernstein-Hommage aus der Taufe zu heben! Der begabte Künstler war einer der ersten klassischen US-Komponisten, der sowohl beim Publikum als auch bei den Musikkritikern gleichermaßen beliebt war. Im Auftrag der Konzertdirektion Landgraf erkunden nun der charismatische US-Choreograf Jon Lehrer und seine Company die Tanzbarkeit und dynamischen Dimensionen der Bernstein’schen Musik – Jon Lehrers athletische Tanzsprache verbindet das Fließende des Modern Dance mit der Energie des Jazz Dance zu einem ausdrucksstarken, fesselnden Tanzerlebnis. Seine Choreografien wirken gleichzeitig organisch, artistisch-menschlich, oft augenzwinkernd-witzig und werden so zu einem spielerischen Spiegel menschlicher Erfahrungen und Befindlichkeiten – genau richtig, um den vielseitigen Künstler Bernstein zu feiern. Bislang gab es in Europa nur wenige autorisierte komplette Bernstein-Ballettabende, u. a. „Bernstein Dances“ von John Neumeier an der Staatsoper Hamburg und „Bernstein Centenary“ von Royal Ballett, Royal Opera House/Covent Garden, London. Die Lizenzierung für Bernstein Celebration ist ein Novum für das Gastspieltheater und wird nur wenige Male in Deutschland aufgeführt – darunter auch in der Stadthalle Singen. Dort sorgte die Jon Lehrer Dance Company bereits 2013, 2016 und 2018 mit den jeweils aktuellen Tourneeprogrammen für große Begeisterung.

Wichtige Corona-Info!
Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Regelungen zu Einlass und Veranstaltungsdurchführung.
www.stadthalle-singen.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder