sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

SEEFESTIVAL 2021 Radolfzell – Neue Ufer

08.01.2021 | QLT Redaktion

Der Vorverkauf für das 3. Seefestival am Konzertsegel in Radolfzell vom 11. bis 13. Juni 2021 hat begonnen.

Drei Tage Musik aus Baden-Württemberg, im Mittelpunkt junge und aufstrebende Künstler und Bands, eine Bühne direkt am Ufer des Bodensees und Stilrichtungen von Brass über Indie, Hip Hop und Electro bis hin zu Singer Songwriter Pop – So vielseitig konnte man das junge Festival aus Radolfzell bisher noch nicht erleben. Anlässlich der Heimattage Baden- Württemberg präsentieren sich im Festivaljahr 2021 ausschließlich Künstler aus oder mit Bezug zu Baden-Württemberg. So auch Bands und Musiker, die an der Pop-Akademie Baden-Württemberg groß geworden sind. Letztere ist genau wie die Pop-Büros des Lands offizieller Kooperationspartner der Stadt Radolfzell bei diesem Festival.

Als eines der wenigen Festivals deutschlandweit geht das Seefestival Radolfzell mit einem auf die Corona-Pandemie abgestimmten Veranstaltungskonzept in den Vorverkauf. Zunächst werden pro Festivaltag maximal 500 Karten für das atmosphärisch einzigartige Areal direkt am See verkauft. Es können Tickets für eine Aufenthaltsinsel für 4-6 Personen erworben werden und für den Sonntag gibt es exklusiv noch Sitzplätze mit dem jeweils vorgesehenen Sicherheitsabstand. Auch so kann ein Musikgenuss höchster Qualität bei gleichzeitiger Durchführung der wichtigen Hygiene- und Abstandsstandards im kommenden Jahr möglich sein. Neue Ufer, auch in dieser Hinsicht.

Doch wen gibt es 2021 zu sehen?

Festival-Freitag (11.06.2021) – Brass Brass Brass

Fättes Blech aus Tettnang übernehmen die Headliner Position am ersten Festivaltag, die sie sich in den vergangenen Jahren durch ausgiebiges Touren erarbeitet haben.

Flankiert werden sie von der Brasserie aus Friedrichshafen, die bereits zweimal den Auftakt beim Seefestival machen durfte und 2021 den Abschluss des Tages übernehmen wird.

Was wäre das Seefestival ohne die Erfinder desselbigen? Fast vier Jahre ist das 50-jährige Jubiläum der Lokalmatadoren von der Froschenkappelle Radolfzell her, zu dessen Anlass die erste Ausgabe gestartet wurde und sie brennen nach einem Jahr ohne Auftritte extrem darauf, ihr Können wieder einmal unter Beweis zu stellen.

Die Globetrotter von Zweierpasch aus Freiburg mischen Rap, Dancehall, Funk und Elektro, live unterstützt von Saxophon und Posaune als musikalisches Fundament für ihre deutschen und französischen Texte. Sie konnten mit ihren poetisch-politischen Botschaften auf nationalen wie internationalen Touren ein stetig wachsendes Publikum von ihrer Musik begeistern.

Gespannt darf man auch auf die Jungs von Brasslufthamma aus Stühlingen sein, die mit Eigenkompositionen und frischem Wind vom südlichen Schwarzwald nach Radolfzell kommen.

Festival-Samstag (12.06.2021) – Indie, Hip Hop, Elektro Klimbim

Ganz neue Töne sind am Samstag zu hören. Auf Empfehlung der Popbüros aus den regionalen Zentren von Baden-Württemberg stehen Künstler auf der Seefestival Bühne, die in der Bodenseeregion noch nicht zu hören und zu sehen waren. Zum Beispiel Sloe Paul aus Stuttgart, der mit Band im Gepäck eine Mischung aus Disco Soul, New Wave und Dream Pop auf die Bühne bringen wird.

Analog – elektronisch, verspielt – akustisch und vor allem eins: LIVE. Als einer der wenigen in der elektronischen Szene extemporiert Julian Maier-Hauff während seines Auftritts und produziert somit seinen Sound direkt – in der Anwesenheit des Publikums. Trompete, Saxophon, Posaune und Rhodes bilden den Kontrast zur analogen Elektronik und fügen sich charmant in den Gesamtsound des Mannheimers ein. Ohne Unterbrechung bewegt sich sein Klangapparat, sobald er einmal angeschoben wurde, von einem Motiv zum nächsten.

Nein, es sind nicht die jungen Brüder der Arctic Monkeys, dafür klingen die vier Mannheimer von Cinemagraph viel zu eigenständig und unbeschwert. Nach der Tour 2019 mit der ersten EP durch die Republik möchten die Brit-Rocker nun den nächsten Schritt wagen und stellen sich am schönen Bodensee vor.

Den gebürtigen Aachener Martin Haller hat es erst spät nach Baden-Württemberg verschlagen, aber die Pop-Akademie Baden-Württemberg ist für ihn schnell zum Heimathafen geworden. Haller schreibt deutsche Texte und kombiniert HipHop-Elemente mit Elektronischem und einer Prise Soul. Mit frischem Plattenvertrag in der Tasche kommt er erstmals an den See, um seine Songs vorzustellen.

Festival-Sonntag (13.06.2021) – Singer Sunday mit Gregor Meyle

Im Zeichen der Singer-Songwriter steht der Sonntag als finaler Festivaltag. Aus der Pop-Stadt Ravensburg, die erst kürzlich durch Namen wie Lotte oder Provinz in den Fokus geraten ist, hat Peter Pux zwar nicht den längsten Anfahrtsweg, es wird aber höchste Zeit, auch diesen Rohdiamanten zu hören und zu sehen. Die unverkennbare Stimme von Peter Pux erzählt erwachsen und ehrlich. Seine Texte handeln von Freundschaft und Liebe, von Fernweh und Heimat. Für ihn und seine Musiker ist die Sache klar: „Wir brauchen unseren Heimathafen. Heimkommen – und wieder losfahren.“ Kontraste im Allgemeinen sind ein großes Thema bei ihm.

Ein bisschen weiter oberhalb von Ravensburg – nämlich in Biberach – ist Luke Noa geboren, der nach einigen Jahren in der Schweiz wieder zurück in die alte Heimat gekommen ist, um dort seine musikalische Ausbildung abzuschließen. Nach Auftritten auf dem Southside Festival ist er mittlerweile nach Berlin weitergezogen und veröffentlicht im Februar 2021 bereits seine zweite Platte, auf der er mit einzigartiger Stimme, reifen Texten und warmen Sounds zu überzeugen weiß.

Poetischer Pop mit Indienote und Musik nach eigenem Empfinden kommt aus der Feder von Paul Weber. Der gebürtige Kölner hat das Nachwuchsförderprogramm „bandpool“ der Popakademie Mannheim durchlaufen und hat mit seinen Charakterstücken und einfühlsamen Texten in den letzten zwei Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erzeugt.

Für Gregor Meyle standen nach dem Sieg bei „The Masked Singer“ ursprünglich bis Jahresende viele Konzerte auf dem Plan, die leider erneut verschoben werden mussten. Umso schöner ist es, dass der gebürtige Backnanger Singer-Songwriter nach seinem gefeierten Auftritt im Milchwerk Radolfzell vor zwei Jahren nun in Kooperation mit den Heimattagen das Seefestival 2021 musikalisch beschließen darf. Mit Songs wie „Keine ist wie du“ oder „Du bist das Licht“ lässt er seine Seele sprechen und singt sich in die Herzen seiner Zuhörer. Dabei bleibt er trotz seines Erfolges immer noch der authentische Singer-Songwriter mit Bart und Hut und wird garantiert für Feuerzeugmomente an einem lauen Abend am See sorgen.

Foto: Massimiliano Corteselli, Luke Noa tritt am 13. Juni am Festival Sonntag auf

Termin

Freitag 11.06.2021 bis Sonntag 13.06.2021

Ort

Konzertsegel Radolfzell

Tickets

Ab sofort bei reservix.de und bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kirchgasse 30 / Eingang Seestraße 30, Tel. 07732/81-500

Weitere Informationen gibt es unter:

www.musikstadt-radolfzell.de/seefestival



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder