sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Programmänderung beim Burgfest

30.06.2022 | QLT Redaktion

Veranstaltungsflächen werden auf Karlsbastion und Untere Festung verlegt

Nach vier Jahren Pause findet am Sonntag, 17. Juli 2022, von 10 bis 21 Uhr, endlich wieder das beliebte Burgfest auf dem Singener Hohentwiel statt. Die Veranstaltung in Deutschlands größter Festungsruine, das im Rahmen des Hohentwielfestivals stattfindet, zählt seit vielen Jahren zu den absoluten Event-Highlights der Region. Nun gibt es allerdings eine kurzfristige Änderung: Da sich eine neue Herausforderung bzgl. der Transportwege auf die Obere Festung ergeben hat, muss das Programm umgestellt werden. Die Spielstätten werden sich nun alle auf der Unteren Festung befinden, die Auftritte wurden teilweise zeitlich umgeplant.

Gewichtsbeschränkung: Aus Sicherheitsaspekten nicht befahrbar

Kürzlich fand auf dem Hohentwiel eine statische Überprüfung der Brücken statt. Dabei kam heraus, dass diese nur noch mit einem stark reduzierten Gesamtgewicht und mit speziellen Verstärkungen befahren werden dürfen. Nach Umsetzung aller statischen Vorgaben stellte sich bei ersten Testfahrten mit leichteren Allradfahrzeuge jedoch heraus, dass ihre Zugkraft und Traktion für die Transportlasten an einigen Stellen nicht ausreichen.

Da die früher eingesetzten stärkeren Allradfahrzeuge wegen der Gewichtsbeschränkung nicht mehr eingesetzt werden können, wurden zusammen mit einem Spezialtransportbetrieb vor Ort Ausweichmöglichkeiten geprüft. Dies blieb jedoch erfolglos. Auch ein Einsatz von Raupenfahrzeugen (sogenannten „Dumpern“) kommt nach eingehender Prüfung nicht in Betracht. Ein sicherer Transport der umfangreichen Lasten zur Oberen Festung ist deshalb nicht gewährleistet.

Aus diesem Grund musste das Burgfestprogramm im Zusammenspiel mit Künstlern, Vereinen und vielen weiteren Akteuren geändert werden. Das Programm findet nun ausschließlich auf der Karlsbastion und der Unteren Festung statt. Die Obere Festung ist für BesucherInnen frei zugänglich, jedoch gibt es dort kein Programm, keine Bewirtung und keine sanitären Anlagen. Zum geänderten Burgfestprogramm gibt es in den nächsten Tagen eine aktualisierte Gesamtübersicht, die dem Programm beigelegt wird.

Die Organisatoren loben die Flexibilität und die Bereitschaft sämtlicher Beteiligten, das Burgfest 2022 zum Gelingen zu bringen. So sind ausdrücklich auch die Vereinsbewirtung sowie fast alle Programmpunkte gesichert. Das Frauenduo Dui do on de Sell muss seinen Auftritt unabhängig von diesen Änderungen krankheitsbedingt absagen.


Auf der sicheren Seite: Vorverkaufskarten mit VHB-Vorteil
Aufgrund der reduzierten Veranstaltungsfläche ist die Besucherzahl beschränkt. Eventuell muss vor dem Einlass mit Wartezeiten gerechnet werden. BesucherInnen wird geraten, sich einen Eintrittsbändel im Vorverkauf zu sichern. Tickets für Erwachsene sind für sieben Euro erhältlich, am Veranstaltungstag kostet der Eintritt neun Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung haben beim Burgfest freien Eintritt.

Vorverkaufs-Tickets für die Konzerte und das Burgfest auf dem Hohentwiel gibt es bei der Tourist Information Singen, Marktpassage, oder beim Büro Abo-Service und Ticketing in der Stadthalle, Telefon 07731/85-262 und -504, bei Reservix-Vorverkaufsstellen sowie im Internet (www.hohentwielfestival.de). Vorverkaufstickets für die Konzerte und das Burgfest schließen die An- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) sowie den Bustransfer von der Stadt auf den Berg mit ein. Für die Besucher ist ab 8.30 Uhr wieder ein kostenloser Bus-Pendelverkehr auf den Berg eingerichtet.



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder