sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Musikalisches & Literarisches im Schloss Achberg

16.09.2020 | QLT Redaktion

Benjamin Appl, Foto: ©Lars Borges

In der Konzertreihe „Klassischer Herbst“ spielt die Pianistin Natalia
Ehwald in ihrem Klavierrezital (Fr. 25.09., 19 Uhr, 27 € / 19 €) neben Brahms, Schumann und Schubert auch Bachs Partita Nr. 1, mit der sie vor kurzem für einen Höhepunkt beim 22. Internationalen Böblinger Pianistenfestival sorgte: „So überzeugend, so leicht getupft und federnd war Bach […] bislang nicht zu hören“ (Böblinger Bote).

In der internationalen Kammermusikszene gilt das Bennewitz Quartett (Fr. 02.10., 19 Uhr, 27 € / 19 €) als der Kulturbotschafter Tschechiens. Mit ihrem Spiel verkörpern die Musiker das böhmisch-tschechische Klangidiom. Im Rittersaal wird das viersätzige Werk „Aus meinem Leben“ von Bedřich Smetana, die „Fünf Stücke“ des Komponisten Erwin Schulhoff, die dieser einst in Prag verfasste sowie Beethovens fünfsätziges a-Moll-Quartett op.132 zu hören sein.

Der junge, aufstrebende Bariton Benjamin Appl, „Spitzenreiter einer neuen Generation von Liedersänger“, wie kürzlich das British Gramophone Magazine urteilte, ist gemeinsam mit dem hervorragenden Pianisten
Magnus Svensson zu Gast in Schloss Achberg. Schuberts „Winterreise“
(Sa. 10.10., 19 Uhr, 27 € / 19 €) ist ein Liederabend, der den Klassischen Herbst und das 25-jährige Jubiläum feierlich beschließt.

Autorenlesung „Niederungen und Erhebungen“ mit Volker Demuth. Der aus Oberschwaben stammende und heute in Berlin lebende Autor liest aus seinem zuletzt erschienenen, autobiografischen Buch „Niederungen und Erhebungen“ (So., 18.10., 16 Uhr). Volker Demuth wirkte bis 2004 als Professor für Medientheorie. Er entwickelte mit dem „RaumPoem“ eine räumliche und multimediale Form der Lyrik und erhielt für sein Werk u.a. die Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung. Im Anschluss findet eine offene Gesprächsrunde, moderiert von Prof. Dr. Martin Oswald, statt. Die Lesung ist eingebettet in die aktuelle Ausstellung „Berliner Zimmer – Homecoming Artists“ von Schloss Achberg und daher im Ausstellungseintritt (7 €, ermäßigt 6 €) inbegriffen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Besucherservice:
Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen und es gelten die jeweils aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Die Konzerte, Veranstaltungen und Lesungen finden mit reduzierter Teilnehmerzahl statt. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.schloss-achberg.de

Adresse und Konzertkarten
Schloss Achberg
D-88147 Achberg
Tel.: +49 (0)751 85 9510
info@schloss-achberg.de
www.schloss-achberg.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder