sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Theater Anu, Moraland – Geehrt sei die Erde

10.07.2019 | QLT Redaktion

Auf der Insel Mainau kann man nach Sonnenuntergang das verrückt bunte, fantastische und magische Reich der sympathischen Lampenschirmwesen von Moraland entdecken. Zwischen dem Italienischen Rosengarten, dem Arboretum und der Brunnenarena bilden zahlreiche Lichterketten die Grenzen der fiktiven Welt von Moraland. Eine Zauberwelt von magischen Bildern, die sich verwandeln, von einem riesigen Kaleidoskop, in das 40 Gäste gleichzeitig blicken können oder dem Konzert für zugehaltene Ohren.
Verblüffende Videokunst, magische Schatten- und Lichterspiele vereint mit Schauspiel, sinnlichem Tanz und poetischen Erzählungen tauchen die Besucher in eine Welt der Mythen und Geschichten, die vom Ursprung des Lebens, der Liebe und dem Tod erzählen. Kuriose Lampenschirmfiguren, Schaubudenwunder, ein Schwingungsapparat und andere erstaunliche Dinge berichten von der wundersamen Kultur der Moraner. Das fiktive Volk der Moraner, hat seine Welt aufgebaut. In neun Stationen erzählt es die berührende Geschichte über seinen wiedergewonnenen Einklang mit der Natur – ganz ohne moralischen Zeigefinger oder pädagogischen Anspruch. Moraland ist eine poetische Parabel, die auf sinnliches Erleben und Empathie setzt.
Moraland ist eine Freilicht-Inszenierung des Theater Anu, das erstmals in Süddeutschland gastiert. Seit über 20 Jahren bespielt das internationale Ensemble unter der Leitung von Bille und Stefan Behr ungewöhnliche Orte wie Parkanlagen, Wälder, Tunnel oder Industriedenkmäler. Poetische, sinnliche Traumwelten sind das Markenzeichen der Berliner Compagnie. Die Bildmagier aus Berlin verwandeln die Blumeninsel Mainau in einen nächtlichen Lichter-Jahrmarkt und suchen zusammen mit den Gästen beider Naturerlebniswelten die neue Königin von Moraland. Die Aufführung ist zweisprachig (Deutsch & Mora).

Was passiert, wenn die Wettervorhersage schlecht ist?
Die Aufführung Theater Anu MORALAND findet auch bei leichtem Regen und Wind statt (ausgenommen Unwetterwarnung, Sturm.) Weitere Informationen dazu unter www.mainau.de. Weitere Informationen zum Stück und zum Ensemble unter www.theater-anu.de

Weitere Spielzeiten: Do, 15.8. / Fr, 16.8. / Sa, 17.8.


Anzeige
TG Kultur

Für Veranstaltungsbesucher ist ab 17 Uhr freier Eintritt auf die Insel Mainau. Zudem beinhaltet das Ticket die kostenfreie Nutzung des Inselbusses vor und nach der Veranstaltung.

Fotos: Theater Anu



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Maas