sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Mörderisch Gut! – Der Krimisommer 2019

29.08.2019 | QLT Redaktion

Spannende Sommerabende verspricht der „Krimisommer“ der städtischen Bibliotheken Singen. Ab Ende August und September sind wieder namhafte Krimiautorinnen und -autoren in Singen zu Gast und sorgen an lauen Sommerabenden für schaurig-schöne Gänsehaut.
Die bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnete Autorin und promovierte Philologin Silvia Stolzenburg liest am 29.8. aus ihrem brandneuen Krimi „Falschspiel“, den dritten, spannungsgeladenen Thriller um die Serienfigur Mark Becker.
Mit Edi Graf und „Wolfsgebiet“ ist am 11.9. der Wolf zurück im Schwarzwald. Denn seit ein einzelnes Tier dutzende von Schafen getötet hat, ist der Nordschwarzwald Wolfsgebiet. Als im Wald neben der Leiche eines Mädchens Wolfsspuren im Schnee gefunden werden, steht der graue Jäger als Täter fest. Doch die Tübinger Journalistin Linda Roloff stößt auf Spuren, die auf einen kaltblütigen Mörder schließen lassen, der mit Isegrims Waffen tötet.
„Dieser Autor versteht sein Handwerk“ urteilt die Frankfurter Allgemeine Zeitung über Lukas Erler, zu Gast am 20.9. Und das stellt er auch im zweiten Fall des aufgrund einer Erbkrankheit erblindeten Kunsthistorikers Cornelius Teerjong unter Beweis: Ein berühmtes Gemälde Leonardo da Vincis ist aus der Villa eines Kunstmäzens gestohlen worden. Cool, kantig, eigenwillig – so macht sich Teerjong auch in „Der blinde Samurai“ an die Lösung dieses brisanten Falles.
Dass sich hinter dem Pseudonym Gian Maria Calonder kein Geringerer als der Erfolgsautor Tim Krohn verbirgt, ließ sich nicht lange verheimlichen. Mit „Endstation Engadin“ liest er am 26.9. aus der Engadin-Krimireihe. Seit 2014 lebt Tim Krohn im 350-Seelen-Dorf St. Maria in der Val Müstair, einem Nebental des Engadins, das er daher selbst bestens kennt.

Ausführliches Programm unter www.bibliotheken-singen.de

Foto: Susanne-Schleyer



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder