sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Kultur am Ufer – Mit besonderem Flair

29.07.2021 | QLT Redaktion

Foto: ©Gregor Wiebe

Kultur am Ufer – das Open Air Festival in Friedrichshafen, direkt am See vor traumhafter Kulisse, läuft in diesem Jahr mit mehr Veranstaltungen und Open Air Kino vom 1. bis 15.8. Auf der Bühne am Graf-Zeppelin-Haus sind Musik, Kabarett, Schauspiel, Tanz und Artistik und Kindertheater im Angebot. Kino gibt es Open Air an der Freitreppe an der Uferpromenade. Darüber hinaus macht das Spielehaus ein kostenfreies, abwechslungsreiches Mitmach-Angebot im Schulmuseumsgarten (31.7.-6.8.).

Musik von Klassik bis Klezmer, von Musikkabarett bis Drumshow, von Indie-Pop bis Gypsy Jazz: Den Auftakt machen Alpin Drums (1.8.) mit dem Programm „Der Berg groovt“. Mit deutschen Songs kommen Steiner & Madleina (4.8.) auf die Bühne. Provinz (5.8.): Indie-Pop aber alles andere als provinziell. Die beiden folgenden Tage bieten zwei Acts getrennt und in Folge auf der Bühne am Graf-Zeppelin-Haus. Solo am Klavier ist der Singer-Songwriter Enno Bunger (6.8.) zu erleben. The Gardener & The Tree (6.8.) mit Indie-Folk aus Schweiz. Ein Abend ist der Klezmer-Musik gewidmet, bestens vertreten durch Vagabund (7.8.) und Helmut Eisel & JEM (7.8.). Ein Highlight des Gypsy Jazz bietet das Stochelo Rosenberg Trio (8.8.). My Ugly Clementine (10.8.) bringen musikalische Frauenpower aus Österreich an den See. Klassisch wird es mit dem dogma chamber orchestra (13.8.) unter Leitung von Mikhail Gurewitsch. Bisher gab es den Sound nur im Studio und Online. Bei Kultur am Ufer können die Fans Sharktank (14.8.) live erleben. Oehl (14.8.) – das sind der Wiener Liedermacher Ariel Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson. Ein furioses Concerto humoroso geben Gogol & Mäx (15.8.): Sie parodieren alles, was ihnen in die musikalischen Finger kommt.

Der Kabarettist Andreas Rebers (3.8.) präsentiert unbequeme Wahrheiten und quergedachte Weisheiten. In seinem Stand-Up Programm „aber bitte mit ohne“ beschäftigt sich Martin Zingsheim (12.8.) mit dem Thema Verzicht. „Exit Casablanca“ – mit dieser Inszenierung ist das beliebte NN Theater Köln (2.8.) zu Gast. Die Freiburger Theater Compagnie (9.8.) gibt die turbulente Komödie „Hamlet stirbt… und geht danach Spaghetti essen“. In einer Mischung aus Breakdance, Hip-Hop und House-Dance sowie zeitgenössischem Tanz und Jazz-Rock hat die DaCrue Dance Company einen neuen Tanz-Erzählstil geschaffen, zu erleben in der Choreografie „People“ (11.8.).

Das Open Air Kino zeigt an fünf Abenden herausragende Filme: Neues aus der Welt (3.8.), ein etwas anderer Western mit Tom Hanks und Helena Zengel, die hier ein tolles Hollywood-Debüt feiert. Minari – Wo wir Wurzeln schlagen (4.8.) erzählt von einer Familie, die aus Südkorea kommend, versucht in Amerika Fuß zu fassen. In der wunderbaren Komödie Eine Frau mit berauschenden Talenten (5.8.) stellt Isabelle Huppert die Drogenwelt auf den Kopf. Ich bin dein Mensch (6.8.) – so stellt sich Tom, ein humanoider Roboter, der Wissenschaftlerin Alma vor, die sich im Rahmen einer Studie auf ein Zusammenleben mit ihm einlässt. Morgen gehört uns (7.8.) dokumentiert das Engagement einer international zusammengewürfelten Gruppe Kinder, die für ihre Überzeugungen und eine bessere Zukunft kämpfen.

Witziges, spannendes und berührendes Kindertheater gibt es jeweils sonntags in zwei Vorstellungen.

Karten-Vorverkauf:
Graf-Zeppelin-Haus, Olgastr. 20, 88045 Friedrichshafen, Tel.: +49 (0) 7541/288-444, ticket@gzh.de MO 14 – 17:00 / DI – DO 10 – 13:00 www.kulturbüro.friedrichshafen.de, www.reservix.de Tages-/Abendkasse: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder