sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Konzert im Theater an der Grenze

25.10.2018 | QLT Redaktion

Am Samstag, 3. November, ab 20 Uhr wärmt die Schweizer Band Musique Simili die Seelen der Zuschauer im Kreuzlinger Theater an der Grenze. „Simili“ heisst „ähnlich“. Der Name spielt darauf an, dass die drei Musiker aus Erlach (BE) seit rund zwanzig Jahren „Zigeunermusik“ machen, ohne Sinti, Roma oder Fahrende zu sein. Line Loddo singt okzitanisch und versetzt alle damit in ihre südfranzösische Heimat. Marc Hänsenberger spielt Akkordeon und Piandoneon – ein Hybrid aus Akkordeon und Bandoneon. Juliette du Pasquier lässt die Noten auf der Violine tanzen. Der Abend steht unter dem Motto „Le Vent d’Est“ – der Ostwind bringt in Kreuzlingen für einmal heisse Temperaturen. Tickets gibt es im Vorverkauf über Kreuzlingen Tourismus oder www.starticket.ch für rund 30 Franken.

 

 


Anzeige
randegger

Musique Simili  «Le Vent d’Est – Wohin der Wind dich trägt…»
Konzert

Die Musik von Simili ist wie ein aus dem Nest gefallener Vogel, der dank dem Glauben an die Grenzenlosigkeit überlebt. Gesänge unterschiedlichster Art, die dem Lauf des Windes folgen, Gesänge mit der Seele der Zigeuner, Kelten und Okzitanier. Stimmen, die sich von aussen in die Seele schreiben und Liedtexte, die ein lachendes und ein weinendes Auge provozieren. Ob man sie spielt oder sie nur hört – diese Musik geht dorthin, wo der Wind einen trägt, und dank ihr ist man zugleich überall und doch nirgends.

www.simili.ch



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Maas