sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Koch doch selber! Ein digitaler Kochwahnsinn

29.05.2020 | QLT Redaktion

Seit kurzem laufen die Dreharbeiten zur vom Kulturamt Konstanz geförderten Miniserie „Koch doch selber!“, die im Juni auf YouTube, Facebook und Instagram veröffentlicht werden wird. Pro Folge werden in heimischen Küchen jeweils zwei Kandidat*innen gegeneinander antreten, alle gespielt von Schauspieler Arlen Konietz.

Die Menschen kochen seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder mehr. So auch Micha, Joe, Frauke und weitere Kandidatinnen. Sie alle zaubern in gerafften 10 Minuten ihre kleinen und feinen Gerichte. Dabei erzählen sie aus ihrem bewegten Leben und zeichnen mal auf lustige, mal auf ernste Art und Weise einen vielfältigen Querschnitt unserer Gesellschaft. Alle teilen sie den Wunsch, als Siegerin aus dem Duell und schließlich aus der gesamten Staffel hervorzugehen. Der/die Kandidat*in mit den meisten Likes gewinnt eine eigene Live-Kochshow im kommenden Jahr. Wer bis dahin nicht warten möchte, dem sei gesagt, dann „koch doch selber!“.

Neben Arlen Konietz, Schauspieler am Theater Konstanz, gehören Daniel Grünauer (Regie & Moderation), Joachim Steiner (Ausstattung & Kostüm) und Teresa Renn (Produktion, Kamera & Schnitt) zum Kernteam. Das Projekt wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Konstanz im Rahmen des Fördertopf „Kultur-Clips vs. Corona“.

Fördertopf „Kultur-Clips vs. Corona“
Dem Kulturamt Konstanz ist es ein großes Anliegen freie Künstlerinnen und Künstler, Vereine und künstlerische Organisationen in diesen aktuell schwierigen Zeiten so gut es geht zu unterstützen. In diesem Bestreben wurde der Fördertopf „Kultur-Clips vs. Corona“ ins Leben gerufen, mit welchem digitale Kunst- und Kulturaktionen finanziell gefördert werden. Das Projekt wird unterstützt von Anselm Venedey, a2r:media, Rewe Konstanz, Otto Müller und Natürlich vom Kaiserstuhl.

www.torerofilm.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder