sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Jean-Paul Gasparian im Museum Villa Rot

21.10.2021 | QLT Redaktion

Foto: Anoush Abrar

Musikerlebnisse mit allen Sinnen im Kammermusiksaal der Villa Rot. Musikerinnen und Musiker, die auf Weltbühnen unterwegs sind, die mit großen Orchestern spielen, die sich mit herausragenden Leistungen international Anerkennung erworben haben, die sich in Ensembles zusammenfinden und auch da höchste Qualität bieten! Im intimen Kammermusiksaal der Villa Rot können Kammermusikbegeisterte ihnen ganz nah sein: Jean-Paul Gasparian Klavier, am Sonntag, den 24. Oktober 2021 um 11 & 17 Uhr, im Hoenes-Saal des Museums Villa Rot.

„Der 25-jährige Pianist […] besticht durch die Kraft seines Spiels in Verbindung mit einer edlen Zartheit. Er hat sich auf Chopin, Rachmaninow und Skrjabin spezialisiert, die er in seinen Konzerten und auf Aufnahmen vortrefflich interpretiert.“ Le Temps, März 2021

Die musikalische Karriere des in Paris geborenen Jean-Paul Gasparian ist überaus beeindruckend. Nach seinen Studien u.a. am Pariser Konservatorium und dem Royal College of Music in London konnte er sich schnell einen Ruf als herausragender Konzertpianist aufbauen. So hat er u.a. mit dem Orchestre National d’Ile-de France, den Bremer Philharmonikern, dem Musikkollegium Winterthur, dem Orchestre de l’Opéra de Rouen, dem Orchestre de Normandie, dem Valencia Symphonic Orchestra konzertiert. In seinen jungen Jahren kann er mit Mozart, Beethoven, Chopin, Tchaikovsky, Rachmaninoff und Gershwin und anderen bereits mit einem sehr breitgefächerten Repertoire aufwarten. Jean-Paul Gasparians Auftritt in der Villa Rot wird trotz Corona-geschuldeter Programm- Verkürzung (da ohne Pause und zweimal gespielt) nicht nur die Fans dieses hervorragenden Pianisten in Begeisterung versetzen.

Jean-Paul GAsparian spielt sein Programm zweimal, damit der Saal zum Schutz vor Corona mit Abständen bestuhlt werden kann. Daher ist das Programm etwas verkürzt und weicht von den Ankündigungen ab. Es gibt keine Pause.


Programm (Kürzung oder Änderungen vorbehalten):
Frédéric Chopin: Mazurkas op.33
Alexander Skrjabin: Fantasie op. 28
Sergei Rachmaninoff: Moments musicaux op.16 n.1, 2, 3, 4
Sergei Rachmaninoff: Sonate no. 2 op. 36
Karten sind nur noch für 17 Uhr erhältlich über Telefon 07392 8335 oder E-Mail info@villa-rot.de.
(55 € / Schüler*innen und Studierende 40 €)
Weitere Infos unter Konzerte | Villa Rot (villa-rot.de)



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder