sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

„JazzUnterPalmen@home“ – Jazz vom Bodensee

29.04.2020 | QLT Redaktion

Foto: ©Insel Mainau/Alexander Heger

Ob Modern Jazz aus New York, brasilianische Klänge oder bavarisch-karibischer Flügelhorn-Fusion-Sound in Kombination mit einem Farbenmeer aus tropischen Orchideen: Jazzer vom Bodensee bringen im Rahmen der Reihe „JazzUnterPalmen@home“ Urlaubsfeeling aus dem Mainauer Palmenhaus per Videostreaming zu den Zuschauern ins Wohnzimmer.

Der gemeinnützige Verein Europäisches KulturForum Mainau e.V. (EKFM) mit Sitz auf der Insel Mainau möchte als Veranstalter der Streamingreihe einen Beitrag leisten und einigen Künstlern aus der Region ein Podium bieten. „Wir müssen alle zusammen dafür Sorge tragen, dass wir in dieser Zeit als Gesellschaft nicht kulturell und die freischaffenden Künstler nicht finanziell vertrocknen“ sagt EKFM-Vizepräsident Philipp Haug.

Den Auftakt der Streaming-Reihe bildet am 30. April 2020 das Duo
Michael T. Otto & Johannes Deffner aus Langenargen bzw. Weingarten. Seit vielen Jahren in verschiedenen Formationen und Stilrichtungen zuhause,
treffen die beiden Musiker Otto (Kuhlohorn/Trompete) und Deffner (Gitarre) immer wieder auch als Duo aufeinander. Hier vereinen sich die Einflüsse von Stubenjazz über Bigband bis hin zu brasilianischer Musik zu einer frischen, akustischen Einheit mit viel Spielfreude und Raum für Improvisation.

Weiter geht es am 03. Mai 2020 mit einem weiteren Duo:
Jörg Enz & Joe Kenney aus Radolfzell. Der US-Amerikaner Joe Kenney ist ein Meister seines Faches und lässt den Sound seines Vibraphons mit dem Klang der Jazz-Gitarre seines musikalischen Partners Jörg Enz zu einem homogenen Ganzen verschmelzen, dem man vergnügt Gehör schenkt. Die beiden Musiker verbindet ihre große Leidenschaft für die amerikanische Jazz-Musik, was ihrem illustren Programm eine außergewöhnliche Energie verleiht, die vom ersten Ton an zu hören ist.

Das dritte Konzert im Rahmen der Reihe „JazzUnterPalmen@home“ bestreitet der Konstanzer Gitarrist Manfred Junker am 10. Mai 2020 solo. Seine abwechslungsreiche, virtuos gespielte Musik zeichnet sich durch einen ganz eigenen, feinen Stil aus. Teils arrangiert, teils aber auch im Moment entwickelt, setzt Junker mit seinen Jazz-Standards vor allem auf sensible Stimmungen und erforscht die unendlichen harmonischen Möglichkeiten auf der Gitarre. Die drei Konzerte sind jeweils ab 19.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal von „Jazz unter Palmen“ unter https://www.youtube.com/channel UCxJWSRYbWkEHnzkxDkxmKJg zu sehen und danach auf dem Kanal verfügbar.
Während des Streamings wird es auch eine Möglichkeit geben, über einen Paypal-Button eine freiwillige Spende zu tätigen, die in vollem Umfang an die jeweiligen Künstler geht. Die Konzerte finden mit der freundlichen
Unterstützung der Gohm + Graf Hardenberg GmbH, der Lennart-Bernadotte-Stiftung und des Kulturamts Konstanz statt.

www.mainau.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder