sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

JAZZNOJAZZ – Seit 20 Jahren in Zürich

17.10.2018 | QLT Redaktion

Seit 1998 setzt das ZURICH JAZZNOJAZZ FESTIVAL auf Stars und Newcomer aus Jazz und jazzverwandten Genres und spricht damit ein immer größeres, junges und jung gebliebenes Publikum an. Unterstützt von der Hauptsponsorin Zürcher Kantonalbank sowie den Co-Partnern
Migros Kulturprozent und JACK&JO präsentiert die 20. Ausgabe des Zürcher Musikfestivals vom 31. Oktober bis 3. November 2018 rund 20 Konzerte im Herzen von Zürich.

Wie immer ist die große Festival-Hauptbühne in der Halle der Gessner-
allee, dort beginnt die Jubiläumsausgabe mit einem Paukenschlag: The Manhattan Transfer, die wohl legendärste Jazz-Gesangsformation, wird das Eröffnungskonzert bestreiten, bevor die begnadete Pianistin/Sängerin Rose Ann Dimalanta mit ihrem „Rad. Trio“ und Special Guest Candy Dulfer die Halle zum Kochen bringen wird. Den zweiten Abend eröffnen die diesjährigen Gewinner des Jazzpreises der Zürcher Kantonalbank, Florian Weiss’ Woodoism, für eine der besten Jazz-Bigbands der Gegenwart, das Clayton-Hamilton Jazz Orchestra, die mit dem Stimmwunder Cécile McLorin Salvant als Gastsängerin aufwarten werden. Anschließend wird Lisa Simone das Publikum zu begeistern wissen. Der Freitagabend ist traditionellerweise groovigeren Sounds vorbehalten: Den Anfang macht der italienische Crooner Mario Biondi, der sein neues Album „Biondi Brasile“ vorstellen wird, gefolgt von Incognito. Zum Festivalabschluss wird Soul und Funk zelebriert: Sax-Altmeister Maceo Parker lässt den Groove von James Brown wiederaufleben während uns die Soul-Diva Macy Gray ihr mit Spannung erwartetes neues Album „Ruby“ vorstellen wird.

Das Programm im ZKB Club im nahen Theater der Künste wird von interessanten Trio-Formationen jeglicher Couleur geprägt, wie den britischen Senkrechtstartern GoGo Penguin, Jojo Mayers Nerve, dem Tingvall Trio sowie jenem des Superbassisten Victor Wooten. Dazu die neue „1970“-Band des Bassisten und Sängers Avishai Cohen und zum Abschluss des Festivals Funk-Posaunist Fred Wesley. Natürlich gibt es auch wieder die Late-Night-Sessions im Stall 6 – zu Gast diesmal die mitreißende US Band Kennedy Administration – sowie das von Migros-Kulturprozent-Jazz initiierte Vermittlungsprojekt für Primarschulklassen aus dem Kanton Zürich. Sie werden von der neusten Band des Schweizer Vokalakrobaten Andreas Schaerer in die Jazzgeheimnisse eingeführt, am späteren Samstagnachmittag auch mit einem öffentlichen Konzert für Kinder und Erwachsene.


Anzeige
randegger

www.jazznojazz.ch



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Maas