sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Jazz unter Palmen – Konzertreihe auf der Mainau

17.06.2020 | QLT Redaktion

Vom 26.6. – 16.10. präsentiert das Europäische Kulturforum e.V. hochkarätige musikalische Events, die zum Entspannen und Träumen auf der Insel Mainau einladen.

Den Start macht am 26.6. das Sandra Badal Trio. Das Trio verspricht einen musikalischen Höhenflug zwischen Jazz und Chanson, es präsentiert eine originelle, anspruchsvolle und zugleich unterhaltsame Mischung aus nostalgischen Jazz – Standards, Bossa Nova, Chanson, Swing und Tango Argentino. Mit Davide Petrocca an der Gitarre hat Sandra einen brillanten Mitmusiker, dessen inspiriertes und vielseitiges Gitarrenspiel jedem Song stilsicher und gekonnt das harmonische Gerüst bietet. Davide bewegt sich als Gitarrist in der Jazztradition ebenso wie im Fusion und Jazzrock. Ergänzt werden die zwei Komplett wird dieses hochkarätige Trio mit der Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias. Rosanna arbeitet sowohl als Sidewoman für klassische Ensembles als auch in verschiedenen Jazz-Besetzungen. Nach Abschluss ihres Klassikstudiums in Karlsruhe und Trossingen zog es sie für drei Monate nach New York City, um in die dortige Szene einzutauchen und sich dem Jazz in all seinen Facetten zu widmen. Es folgte ein Jazz-Studium bei Thomas Stabenow an der Musikhochschule Mannheim und ein Stipendium am Berglee Global Jazz Institute in Boston. Ob Sinfonieorchester, Kammermusik, Big Band oder Jazz Duo: die Kontrabassistin ist geprägt von den unterschiedlichsten musikalischen Erfahrungen und bildet mit ihrem charakteristischen Sound das Fundament für die verschiedensten Ensembles.

Ende Juli am 31.7. sind BBQ (das Bastian Brugger Quartett) aus Stuttgart auf der Insel zu Gast. Ein Stuttgarter Quartett, hat sich Bastian Brugger mit drei Mitmusikern ausgesucht, die ganz unterschiedliche Einflüsse und Spielroutinen mitbringen. Auf der Bühne fusionieren die Geschmäcker und Gedanken zu einem knisternden Ganzen, einer unbedingt eigenen Ästhetik: ​Zwischen Punk und Jazz, Funk und freier Improvisation, zwischen amorphen Grooves und kristallklaren Lines holen die Kompositionen der Bandmitglieder den Geist der Gemeinschaft ins musikalische Jetzt.

Zwei Giganten an der Gitarre sind am 11.9. zu hören. Mit Martin Taylor und Ulf Wakenius haben sich zwei der größten Jazzgitarristen der Welt für eine unvergessliche Live-Show zusammengetan. Sie bringen ein einzigartiges Erbe des europäischen Jazz von vielen Jahren der Zusammenarbeit mit Stephane Grappelli und Oscar Peterson mit. Martin Taylor arbeitete elf Jahre lang mit Stephane Grappelli und füllte den Gitarrenstuhl für Django Reinhardt, während Ulf Wakenius 10 Jahre lang mit Oscar Peterson arbeitete und die Gitarre für Joe Pass, Herb Ellis und Barney Kessel besetzte.

Ebenfalls im September (25.9.) steht das Häfler Jazz Trio auf der Bühne. Der junge Gitarrist Zwerglo Alija gehört zu den Nachwuchstalenten des Gypsy Jazz. Mit seinen 18 Jahren erkundet er auf seinem Instrument die Grenzen des Machbaren. Die Reife seines Spiels lässt eine lange Ausbildung vermuten. Doch ganz in der Manier eines Sinti Musikers hat er sich innerhalb von 5 Jahren das Gitarrenspiel autodidaktisch beigebracht. Umso gespannter sollte man seine gerade beginnende Karriere als Profi Musiker verfolgen. Zusammen mit dem renommierten Rhythmusgitarristen Dati Guttenberger und dem Kontrabassisten Marcello Girardelli gründete Zwerglo ein klassisches Gypsy Swing Trio. Seinen Namen verdankt das Häfler Jazz Trio der Stadt Friedrichshafen am Bodensee. Das klassische Gypsy Jazz Repertoire erweitert das Trio mit kreativ arrangierten Eigenkompositionen. Vor allem der Einfluss der modernen Jazz-Gitarre á la George Benson kommt deutlich zum Vorschein. Zum Abschluß der Veranstaltungsreihe wir es am 16.10. noch einen „Weinklang mit Überraschungsgästen“ geben. Terminänderungen oder Absagen sind zurzeit möglich. Aktuelle Infos gibt es auf der Homepage.

www.europäisches-kulturforum-mainau.com



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder