sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Heuneburg – Auf den Spuren der Kelten

12.08.2020 | QLT Redaktion

Foto: ssg guenter

Auf der Heuneburg können Besucher ca. 50 Kilometer vom Bodensee entfernt in einer traumhaften Kultur- und Naturlandschaft an einem historischen Ort in die Keltenzeit eintauchen. Beim Gang über das Plateau geben die rekonstruierten Werkstätten mit ihren Einrichtungen und die berühmte weiß-glänzende Lehmziegelmauer der ganzen Familie einen spannenden Einblick, wie die Einwohner in der mächtigen keltischen Stadt vor ungefähr 2.500 Jahren gelebt und gearbeitet haben.
In der Hallstattzeit im 6. Jh. v. Chr. erreichte die keltische Siedlung ihre Blütezeit und war Siedlungs-, Wirtschafts- und Machtzentrum. Ihre Bedeutung zeigte die älteste Stadt nördlich der Alpen ihren Gästen eindrucksvoll anhand der nachweisbaren Grabhügel in der näheren Umgebung sowie ihrer repräsentativen Prachtbauten. Heute wird auf der Heuneburg die Keltenzeit dank vielfältiger Führungs- und Werkstattangebote sowie Living-History-Veranstaltungen wieder zum Leben erweckt. Ausstellungen des Landesamts für Denkmalpflege Baden-Württemberg informieren stets über die laufenden Grabungen und den aktuellen Forschungsstand. Alternativ kann man bei einem Kaffee in der Nachmittagssonne oder Konzerten in der Abenddämmerung das historische Ambiente genießen. Der einzigartige Ausblick über das Donautal bis hin zum Bussen sowie der archäologische Rundwanderweg sind ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie.
www.heuneburg-pyrene.de
www.schloesser-und-gaerten.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder