sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Hesse Museum Gaienhofen – Ausstellung Lotte Eckener

22.06.2021 | QLT Redaktion

Lotte Eckener, Berlin 1928-29. Foto: Archiv Dorothea Cremer-Schacht, Konstanz

Lotte Eckener (1906 Friedrichshafen – 1995 Konstanz) stand immer im Schatten ihres berühmten Vaters Dr. Hugo Eckener, dem Wegbegleiter und Nachfolger des Luftschiffpioniers Ferdinand Graf Zeppelin. Dabei hat sie als Fotografin und Verlegerin eigene Spuren in der internationalen Kulturregion Bodensee hinterlassen. Die Kuratoren der Ausstellung, Dorothea Cremer-Schacht und Siegmund Kopitzki sind Lotte Eckeners Spuren, die zu verblassen drohten, gefolgt und vermessen sie kundig neu. In der Ausstellung werden bis zum 27.6. neben längst vergriffenen Büchern der Verlage, eine Auswahl ihrer Korrespondenzen, dazu eine Vielzahl privater Bilder und öffentlich noch nicht ausgestellter Fotoarbeiten präsentiert. Eine Filmdokumentation erinnert an die frühe Luftschifffahrt – ein Thema, das auch Lotte Eckener in ihrer Fotografie aufgriff. Zur Ausstellung erscheint ein gleichnamiges Buch.

Die Sonderausstellung ist eine Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Forum Allmende und kann Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Für den Besuch gelten die aktuellen Corona Regelungen. Ebenso besteht die Pflicht zur Datenerhebung. Zur Vermeidung von Wartezeiten kann das Datenblatt auf der Website www.hesse-museum-gaienhofen.de herunterladen und bereits ausgefüllt an der Museumskasse abgeben werden. Ein Einchecken mit der luca-App ist ebenfalls möglich. Die Besucherzahlen und die Besuchsdauer sind zeitlich begrenzt. Die Museums-
tickets sind an der Museumskasse erhältlich. Museumsführungen finden wieder jeden Samstag um 14:30 Uhr statt, eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Infos unter www.gaienhofen.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder