sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Herbstlich schlemmen im Wilden Westen

13.10.2021 | QLT Redaktion

Sandra Rommel, Eric Thiel und Lucia Kamp (v.l.n.r.), REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V. 

Die Wilden Wochen hüllen die Region am westlichen Bodensee vom 10. Oktober bis 28. November 2021 in würzigen Wildbretduft. Von alten Familienrezepten inspirierte Gerichte zeigen, welche kulinarische Fülle das Wild aus heimischen Wäldern bietet. Fährtenlesen mit dem Förster, eine Wildsafari im Hirschgehege, entspannte Schifffahrten und aussichtsreiche Touren zu den eigentümlich geformten Vulkankegeln des Hegaus machen richtig Appetit auf die kreativen Wildmenüs der 13 teilnehmenden Restaurants. www.bodenseewest.eu/wildewochen

Der westliche Bodensee zeigt diesen Herbst seine wilde Seite. Während sich die Blätter sonnengelb färben und Eicheln auf den Boden prasseln, brutzelt in vielen Gasthausküchen der Rehrücken. Schon seit Jahrhunderten biegen sich in der Region die Tische im Herbst unter schmackhaftem Wildbret. Diese köstliche Tradition feiern die Wilden Wochen vom 10. Oktober bis zum 28. November 2021 mit feinen Wildmenüs sowie spannenden Führungen und schmackhaften Events.

Auf dem Teller trifft Tradition wilde Kreativität
Viele Restaurants in der Region bewirten ihre Gäste schon seit Generationen mit saisonalen Köstlichkeiten. So wurden die besten Rezepte immer weitergegeben und weiter verfeinert. Die Wilden Wochen feiern dieses kulinarische Erbe nun mit herzhaften Reh-Maultaschen und Wildfrikadellen, Wildbratwurst mit Bülle-Sherrysößchen, Rehrücken im Wildkräutermantel, Sauerbraten vom heimischen Wildschwein und feinem Carpaccio vom Rehrücken in Orangen-Thymian-Marinade. Zusammen mit einem exquisiten heimischen Tropfen bedeutet das: Genuss pur!

Wilde Erlebnisse zu Wasser und zu Land
Um diese Köstlichkeiten herum bieten die Wilden Wochen ein spannendes Programm: Auf dem Bodanrück führt der Förster durch artenreichen Mischwald, vorbei an Dachsbau und Mammutbaum, Schluchten und Burgen – immer auf der Fährte von Wildschwein, Hirsch und Co. Auf dem Wildhof Hildegrund gehen Abenteurer auf Wildsafari ins Hirschgehege und lassen es sich anschließend bei einem Bauernvesper gutgehen. Beim Schaukochen auf dem Wochenmarkt in Allensbach gibt der begnadete Koch Klaus Neidhart unterhaltsam und anschaulich Tipps für die Zubereitung von wilden Herbstgenüssen. Ein besonderes Erlebnis sind die kulinarischen Schifffahrten auf dem spiegelglatten westlichen Bodensee, mit Traumblick auf die bunten Wälder, lauschige Buchten und idyllische Ortschaften. Feierlich wird es auch im Burghof Wallhausen. Hier wird im Rittersaat beim Chef’s Table Wildessen fürstlich aufgetischt.

Übrigens: Wer gar nicht genug von den wilden Kreationen bekommt, wird sogar belohnt. Während der Wilden Wochen gibt es für jedes bestellte Gericht einen Stempel in den WildGenussPass. Nach drei Stempeln kann dieser eingesendet werden und nimmt an der Verlosung toller Preise teil, die mit Wellness, Hotelübernachtungen und Restaurantgutscheinen noch mehr Genuss versprechen.

Alle Informationen finden sich im Flyer „WildeWochen am westlichen Bodensee“ und auf www.bodenseewest.eu/wildewochen. Der Flyer kann angefordert werden bei: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Tel. +49 7531 133040, info@bodenseewest.eu.



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder