sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Forum Würth Rorschach – Ausstellung

15.11.2021 | QLT Redaktion

Einblick in die Ausstellung «Lust auf mehr»

«Lust auf mehr – Neues aus der Sammlung Würth zur Kunst nach 1960»

Das Forum Würth Rorschach ist der museale Bereich im Würth Haus Rorschach. Seit der Eröffnung im April 2013 werden regelmäßig wechselnde Ausstellungen gezeigt. Die Basis dieser Aktivitäten ist die über 18.500 Werke umfassende Sammlung Würth, deren Grundstein in den 1960er- Jahren von Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth gelegt wurde. Darüber hinaus gibt es ein vielfältiges Kulturprogramm bestehend aus musikalischen, literarischen, künstlerischen und kulinarischen Veranstaltungen.

Die Ausstellung im Forum Würth Rorschach zeigt alles: das Spektakuläre, das Stille, das Arrivierte, das noch Aufstrebende. Die Sammlungsausstellung präsentiert dabei ausgewählte Neuerwerbungen von Gegenwartskunst seit den 1960er- Jahren. Damit zeigt sich die Unternehmenskollektion aus einem veränderten Blickwinkel, denn die Neuzugänge haben durchaus neue Richtungen innerhalb des Sammlungsgefüges eingeschlagen, auch wenn sie zugleich bestehende Stärken weitergedacht und hervorgehoben haben. Die Schau zeigt eine Bandbreite internationaler KünstlerInnen, die insbesondere in den 1980er- und 1990er- Jahren wegweisend waren. Grossen Raum nehmen dabei die US-Amerikaner ein. Stars wie John Baldessari, David Salle und Frank Stella bezeugen die Fülle künstlerischer Ansätze, die aus den USA nach Europa strömten. Sie schlagen neue Töne innerhalb der Sammlung an und sorgen für überraschende Akzente. Doch auch Positionen aus Deutschland, unter anderem von Gerhard Richter, Neo Rauch, Jörg Immendorff und Markus Lüpertz sind vertreten.

​Die Öffnungszeiten von Oktober bis März sind von Dienstag bis Sonntag 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. 

Weitere Infos zu der Ausstellung und dem Forum Würth Rorschach gibt es unter www.wuerth-haus-rorschach.ch/lam



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder