sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

FOOD REVOLUTION 5.0 – Ernährungsdemokratie

13.12.2018 | QLT Redaktion

Was und wie wollen wir in Zukunft essen? Braucht die Welt eine weltweite Ernährungsdemokratie oder gar eine globale Food Revolution? Wie wird im Zeichen von Klimawandel, stetig wachsender Weltbevölkerung und zunehmender Verstädterung die Versorgung der Menschheit sichergestellt? Welche Ernährungsgewohnheiten werden wir aufgeben, zu welchen zurückkehren? Oder werden wir womöglich ganz neue Formen entwickeln, mit denen wir überlebenswichtige Nährstoffe zu uns nehmen? Ob In-vitro-Fleisch, Gemüse aus Indoor-Farmen, Algenproteine oder auch Mehlwürmer: Mit rund 50 internationalen Design- und Forschungsprojekten präsentiert die Ausstellung „Food Revolution 5.0“ im Gewerbemuseum Winterthur zukunftsweisende Konzepte und Visionen oder formuliert kritische Kommentare.

Die Welt braucht eine globale Food Revolution – so die These der Ausstellung. Vor allem aber braucht es eine globalere Ernährungsdemokratie. So sind wir am Ende alle zu dieser Revolution aufgerufen, denn wir sind, was wir essen. „Food Revolution 5.0“ ist eine Zusammenarbeit vom Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und dem Gewerbemuseum Winterthur. Die Ausstellung wurde in Hamburg und Berlin bereits gezeigt. Das Gewerbemuseum Winterthur vertieft einzelne Themenbereiche der Ausstellung, erweitert sie mit zahlreichen Arbeiten und Projekten aus der Schweiz. Ein dichtes Veranstaltungsprogramm rundet die Schau ab.

www.gewerbemuseum.ch


Anzeige
Kohn

BU: Paul Gong: «Human Hyena», 2014 – Foto: Andrew Kan



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
TG Kultur