sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Die Initiative Huhn & Hahn – Hönig Hof

23.05.2022 | QLT Redaktion

Foto: Hönig Hof

Der Hönig Hof in Mühlingen ist ein Familienbetrieb mit Tradition – heute führt Christoph Hönig, zusammen mit seiner Schwester Marjan Renner, den Hof in der zweiten Generation. Mit dem ambitionierten landesweiten Projekt – der Initiative Huhn & Hahn – setzt sich der Hönig Hof zusammen mit regionalen Eierproduzenten für die Aufzucht männlicher Küken ein. Damit geht der Hönig Hof einen neuen Weg in der Legehennenhaltung, um die Tötung der männlichen Küken zu verhindern. Christoph Hönig begann bereits 2013, männliche Küken aufzuziehen.

Auf dem Hönig Hof ist das Kükentöten mittlerweile komplett abgeschafft und es werden immer Henne und Hahn aus dem gleichen Schlupf aufgezogen. „Wichtig ist, so Christoph Hönig, dass alle Kunden darauf achten, ob bei Ihren Eiern wirklich ein Hahn aufgezogen wurde, denn viele Landwirte und Hobby-Hühnerhalter umgehen das aktuelle deutsche Gesetz zum Verbot des Kükentötens indem Sie ihre Junghennen im Ausland (z.Bsp. in Frankreich, Belgien oder Holland) kaufen!“

Das Projekt Huhn & Hahn ist mit der Aufzucht der Hähne jedoch noch nicht zu Ende. Ab August 2022 ziehen Hennen und Hähne einer neuen Rasse auf dem Hönig Hof ein und die Umstellung der Tierhaltung hin zu Zweinutzungshühner geht beim Hönig Hof Stück für Stück zukunftsorientiert weiter.

Neben dem Tierwohl spielt das Thema Nachhaltigkeit auf dem Hönig Hof eine wichtige Rolle: Vor zehn Jahren schon hat Hönig die Mehrweg-Eier-Box, genannt MeiBox, zum selbst Befüllen in die Wege geleitet. Dadurch spart der Verbraucher beim Eierkauf die Eierkartons und spart beim Eierkochen dank der speziellen Einsätze Energie. Bereits 1,5 Millionen Mal wurden sie verkauft, auch in Frankreich und in der Schweiz. Seit diesem Jahr ist die MeiBox auch in verschiedenen Größen erhältlich – für 4,6,8 und 10 Eier. Bestellt werden kann die MeiBox unter mail@meibox.com. Weitere Infos dazu gibt es unter www.meibox.de

Die frischen Bodensee-Eier gibt es im Lebensmittel-Einzelhandel wie Edeka, Rewe, Okle und in vielen anderen Lebensmittelgeschäften sowie auf Bauernmärkten unter dem Label “Gutes vom See”. Ab Mitte Mai 2022 soll es einen 24-Stunden Verkaufstandort geben. Hier werden neben Eiern viele Produkte von „Gutes vom See“, Produkte mit Hähnchenfleisch und andere leckere Spezialitäten erhältlich sein.

Am 11. und 12. Juni wird es außerdem einen Special Event geben: Jeweils von 9 bis 17 Uhr werden an diesem Verkaufsstandort in Eigeltingen, Hintere Schweingruben, vor Ort die frisch geschlachteten Freilandhähne zum Verkauf angeboten.


Mehr Infos unter www.gutes-nahe-gelegt.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder