sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Beethovens Missa solemnis in Kreuzlingen

01.04.2022 | QLT Redaktion

Glarisegger Chor Tonhalle Zürich Vorprobe

Der renommierte Glarisegger Chor bringt Beethovens Missa solemnis im Kulturzentrum Dreispitz in Kreuzlingen zur Aufführung. Die Missa solemnis von Ludwig van Beethoven ist eine der bedeutendsten Messen der abendländischen Musik.

Beethovens größtes Werk
Beethoven bezeichnete die Missa solemnis als sein »größtes und gelungenstes Werk«. Es entstand etwa zur gleichen Zeit wie die 9. Sinfonie. »Von Herzen – möge es wieder – zu Herzen gehen« schrieb Beethoven über das Autograph der Messe. Der große Meister der Sinfonien erweist sich hier als auf der absoluten Höhe seines Schaffens. Er ging in diesem Werk über alles Gewohnte hinaus und öffnete damit die Tore zur modernen Musik – ungeachtet der hohen Anforderungen, die damit an die Ausführenden gestellt werden.

Glarisegger Chor
Nachdem der Glarisegger Chor in den letzten Jahren mit dem Requiem von Mozart (2021) und mit Verdis Requiem (2018) sowie dem Programm Mozart-Plus (C-Moll-Messe, Werke von Pärt u.a., 2019) grossen Anklang fand, wird er am 13. Mai 2022 Beethovens berühmte Missa solemnis in Kreuzlingen, sowie am 16. April in Dornach und am 15. Mai in Zürich zur Aufführung bringen. Der Glarisegger Chor, mit über 100 Sängerinnen und Sängern aus den Regionen Kreuzlingen und Zürich, bringt seit rund 30 Jahren bedeutende Chorwerke zur Aufführung. Er zählt zu den qualitativ hochstehenden Laienchören der Region.

Das Orchester
Mit vielseitigen und interessanten Programmen sind die 1981 gegründeten Zürcher Symphoniker insbesondere im Zürcher Musikleben aber auch weit darüber hinaus präsent. Das erfahrene Orchester machte sich mit Auftritten in der ganzen Schweiz, wie z.B. Opernaufführungen in der Arena von Avenches, sowie mit erfolgreichen Auftritten im Ausland, wie der China-Tournee zum 25-jährigen Jubiläum, einen Namen.

Leitung
Die musikalische Leitung der 39. Glarisegger Chorkonzerte liegt wiederum in den Händen von Heinz Bähler.

Weitere Infos unter www.glariseggerchor.ch



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder