sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Bald wird wieder gespielt – Im Stadttheater Schaffhausen

14.08.2019 | QLT Redaktion

Ganz egal ob Schauspiel, Oper, Kindertheater, Kabarett oder Tanz: Das Stadttheater Schaffhausen verspricht spannende Einsichten und unvergessliche Theatermomente!

Die Sommerpause ist vorbei, die Highlights der neuen Theatersaison sind präsentiert und der frisch gedruckte Spielplan wurde breit gestreut. Wer sich in den vergangenen Wochen kein Abonnement gesichert hat, kann ab dem 31.8. vom Vorverkauf für alle Veranstaltungen der neuen Saison 2019/20 profitieren. Theater soll neugierig machen, Emotionen wecken, aufklären, irritieren und viele Fragen stellen. Also nichts wie hin und Tickets sichern, denn bald wird wieder gespielt im Stadttheater Schaffhausen.

Den Auftakt zur neuen Saison macht das Theater Kanton Zürich am 24.9. mit Henrik Ibsens Klassiker „Ein Volksfeind“: Der Badearzt Dr. Stockmann meint es gut. Dank seiner Entdeckung, dass das Kurwasser des Heilbads verseucht ist, sollen Menschen gerettet und das Heilbad in seiner Gemeinde saniert werden. Das sehen seine Gegenspieler allerdings anders. Mit ihrem hinterhältigen Spiel machen sie aus dem Menschenfreund kurzerhand einen Volksfeind. Ein Stück über die Verstrickungen von Wirtschaft und Politik von höchst aktueller Brisanz.

Im Oktober schlagen nach „Ursus & Nadeschkin“, „Das Gespenst von Canterville“ und „Bänz Friedli“ die Herzen der Musicalfans höher: Zum 130. Geburtstag von Charlie Chaplin erzählt das Stück „Chaplin – Das Musical“ am 29.10. die Geschichte von Chaplins raschem Aufstieg und seinem späteren Fall. Das Musical deckt die Wahrheit hinter den Schlagzeilen auf und zeigt den Mann hinter der Legende, dem unbestrittenen Genie, welches den Film neu erfand. Die Show wird von aufregenden Tanzeinlagen und musikalischen Nummern begleitet – ein Erlebnis für jedes Alter.

Der November zeigt sich wie immer vielfältig. Neben bekannten Titeln wie „Die Blechtrommel“, „Der kleine Drache Kokosnuss“, „Amadeus“, „Ein Amerikaner in Paris“ oder „Alcina“ liest der international gefragte Schauspieler Sebastian Koch am 20.11. in „Die Kreutzersonate“ aus Leo N. Tolstois gleichnamiger Novelle. Begleitet von zwei Musikern erzählt er die Lebensbeichte des Gutsherren Posdnyschew in bester Krimimanier: Liebe, Eifersucht und ein ungesühnter Mord. Den dramatischen Höhepunkt begleitet Beethovens, dem legendären Geigenvirtuosen Rodolphe Kreutzer gewidmete, Violinsonate. Ein dramaturgisch kluger Abend in glänzender Besetzung!

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen der Saison 2019/20 beginnt am 31.8.2019. Infos und Ticketbestellungen unter www.stadttheater-sh.ch



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder