sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Ausstellung Corona Medial im Kunsthaus Caserne

09.04.2021 | QLT Redaktion

Die Ausstellung „Corona Medial“ in der Galerie Kunsthaus Caserne in Friedrichshafen hat am Wochenende geöffnet. Foto: Alexander Radulescu

„Corona Medial“ ist am Samstag, 10. April, und am Sonntag, 11. April, jeweils von 14 bis 18 Uhr, im Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen 17 in Friedrichshafen zu sehen. Die Mitglieder des Galeriekreises zeigen ihre in der Pandemie entstandenen Werke.

Die Malerin und Lehrerin Brigitte Meßmer präsentiert ihre während Corona entstandenen „Dunkelmorgenbilder“, die in ihrem Entstehungsprozess einem frühmorgendlichen Ritual folgen. Die Künstlerin wird am Samstag von 16 bis 18 Uhr persönlich anwesend sein.

Die freischaffende Künstlerin und Grafikerin Natascha Maier zeigt ihre Performance „Organic Wrapping“ auf Video, die zu Beginn von Corona gemeinsam mit ihrem Künstler-Kollegen Antonio Zecca entstanden ist, sowie den dazu gehörigen Collagen-Zyklus. Sie ist am Samstag von 14 bis 16 Uhr in der Galerie.

Menschenfotografin Lena Reiner stellt ihre vor kurzem in Afghanistan in Kabul und Umgebung entstandenen Menschenbilder aus. Sie geben einen kleinen Einblick in ein Land, das sie – so ihr Fazit nach der zehntägigen Reise – viel zu kurz besucht hat. Wer ihr begegnet ist? Starke Frauen, spannende Gesprächspartner:innen und sehr viel Gastfreundschaft. Lena Reiner ist am Sonntag von16 bis 18 Uhr in der Galerie zugegen.

Genau vor einem Jahr sind im ersten Lockdown die improvisierten Nachmittagskonzerte des Komponisten und Pianisten Billy Contreras entstanden, um die Zeit des Stillstand und der Pandemie aushaltbar zu machen. Seit dem ist viel passiert und gleichzeitig doch auch nicht. Die Pandemie scheint zirkulär zu werden, was Anlass gibt, die in Musik gefassten Stimmungen wieder aufleben zu lassen. In der Ausstellung ist deshalb das erste Nachmittagskonzert auf Video zu sehen und zu hören. 

Infobox

So geht es zur Ausstellung

Die Ausstellung „Corona Medial“ hat am Samstag, 10. April, von 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 11. April, von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Für Besucher gibt es an beiden Tagen zwei Zeitfenster, jeweils von 14 bis 15.40 Uhr und von 16 bis 17.40 Uhr. Für jedes Zeitfenster können sich maximal 20 Personen auf der Webseite des Kulturhauses Caserne unter www.kulturhaus-caserne.de anmelden. Der Eintritt ist kostenlos.

Eintritt in die Ausstellung nur mit FFP2-Maske. Es gelten die aktuellen Corona-Hygiene-, Abstands- und Verhaltensregeln. Besucher*innen  müssen ihre Kontaktadressen und Telefonnummer auf bereit liegenden Formularen eintragen.

hier anmelden



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder