sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Allensbach Hat´s – 24. JAZZ am SEE 2023  >>Grenzgänge – Jazz und mehr….

18.01.2023 | QLT Redaktion

Bakanic Spaemann, Foto: @julia wesely

JAZZ am SEE steht von Anfang an für außergewöhnliche musikalische Begegnungen verschiedener Kulturen, Genres und großer Stimmen des Jazz. Ein Konzert mit der Musikerlegende Charlie Mariano war der Beginn der Reihe. Viele weitere unvergessliche Konzerte mit beeindruckenden Künstlern aus der ganzen Welt folgten. Auch in diesem Jahr wird es Wiederbegegnungen und Entdeckungen geben. Ein kleines, feines und internationales Programm, das Raum für musikalische Grenzgänge gibt.

Youn Sun Nah & Ulf Wakenius „Waking World“. Am 20.3. kommt die international ausgezeichnete südkoreanische Vokalakrobatin zum zweiten Mal nach Allensbach und wird von dem virtuosen schwedischen Gitarristen begleitet. Ein sehr persönliches Programm und Duo-Konzerterlebnis. Ein Konzert im Rahmen des Bodenseefestivals 2023 „über Grenzen” ist der Auftritt der Rabih Abou-Khalil Group feat. Elina Duni am 15.5. Arabische Metren und Tonskalen, europäische Klassik und amerikanischer Jazz: faszinierend komplex, mitreißend, hochvirtuos. Wolfgang Haffner-Trio – „Haffner plays Haffner“: der Weltklasse-Schlagzeuger ist mit neu arrangierten Eigenkompositionen in Triobesetzung auf Tour und macht am 11.9. einen Halt in Allensbach. In seinem aktuellen Programm präsentiert er ausschließlich eigene Kompositionen in komplett überarbeiteten Arrangements. Young & Next! 21 Jahre jung und bereits Landesjazzpreisträger Baden-Württemberg 2022, Jakob Manz ist ein Ausnahmetalent. Mit The Jakob Manz Projekt tritt er am 9.10. auf und präsentiert frischen, zupackenden Sound.

JAZZ und mehr…… Marie Spaemann & Christian Bakanic. Beide sind erfolgreiche Solokünstler. Dem Duo gehört ihre Leidenschaft. Wenn ihre Stimme, ihr Cello und sein Akkordeon zusammen erklingen, treffen Soul und Jazz, Klassik, Tango Nuevo und Weltmusik aufeinander und verschmelzen zu erfrischenden Eigenkompositionen, Songs und spannenden Neuinterpretationen. Eine fesselnd unkonventionelle, poetische und meisterhafte Klangsprache, zu erleben am 23.10. Adam Baldych gehört zu den größten Jazzgeigern unserer Zeit. Seine technisch atemberaubenden Linien erinnern an die eines Bläsers und mehrstimmige Passagen an das Akkordspiel eines Pianisten. Bei JAZZ am SEE gab er vor einigen Jahren ein gefeiertes Konzert mit dem israelischen Pianisten Yaron Hermann und kommt nun 13.11. erstmalig mit seinem Adam Baldych Quartet nach Allensbach. Am 28.11. zum ersten Mal bei JAZZ am SEE: Marco Mezquida Trio „Letter to Milos“: Marco Mezquida ist eine der quirligsten Figuren und wichtigster Vertreter der spanischen Jazzszene. Der 1987 auf Menorca geborene Pianist, Improvisator und Komponist wurde von der „Asociación De Músicos de Jazz y Moderna de Cataluña“ gleich viermal zum Musiker des Jahres gewählt.

Ausführliches Programm 24. JAZZ am SEE, VVK Jazz-Pass und Einzelkarten: Kultur- und Tourismusbüro Allensbach, Tel. +49 (0) 7533 / 801 35. www.allensbach.de. kulturbuero@allensbach.de ; Jazzpass zum Sonderpreis. Beim Kauf eines Jazzpasses für 4, 5, 6 oder alle 7 Konzerte gibt es ca. 10 % Nachlass auf die regulären Eintrittspreise. Freie Platzwahl. Schülerkarten: Schüler bis 16 Jahre zahlen 10.- Euro / Ticket.



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder