sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

50 Jahre Hohentwiel-Singen feiert sein Wahrzeichen

13.03.2019 | QLT Redaktion

In der Silvesternacht 1968/69 wurde die Singener Flagge auf dem Hohentwiel gehisst, der Berg von der Stadt Singen in Besitz genommen und zum Wahrzeichen und Wächter der Stadt erklärt. 1969 wurde das erste Hohentwielfest gefeiert, das bis heute noch traditionell mit viel Musik und Kleinkunst auf dem Hohentwiel festlich begangen wird. Local Heroes und überregionale Stars machen die Mischung aus und das Hohentwielfestival auch über die Region hinaus zum Publikumsmagnet. „Dream Theater“ aus New York, der Songpoet Wincent Weiss, James Morrison und „In Extremo“ rocken 2019 die Bühne am Hohentwiel. Dieses Jahr wird es am Samstag außerdem eine extra Jazzbühne geben, um auch an die alten Jazzfestivalzeiten zurück zu erinnern.

2019 wird dieses Jubiläum neben dem Burgfest, als Traditionsfest und Herzstück des Festivals, mit weiteren verschiedenen Veranstaltungen in den Fokus gerückt mit Vorträgen der vhs, einer Ausstellung im Kunstmuseum Singen, speziellen Themenführungen und einer damit verbundenen Kooperation mit den „Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.“ Ein Pilotprojekt, das versuchen wird, 1100 Jahre Hohentwielgeschichte mit Technik und 3D-Visualisierungen zu vermitteln. Schwerpunkt wird zunächst eine Rekonstruktion aus dem Jahr 1591 darstellen, die versuchen wird eine möglichst realistische, visuelle Reise ins mittelalterliche Treiben auf dem Hohentwiel zu ermöglichen. Ebenso werden neue Lauschtouren durch die Ruine mit Audioguides angeboten und ein neuer Shuttlebus installiert, der regelmäßig Touristen auf den Hohentwiel bringen wird, den sogenannten „Hontes Bus“. Der Bus fährt ab Karfreitag, 19.4., bis Sonntag, 6.10., jeweils an Samstagen sowie an Sonn-, Feier- und Brückentagen.

Im Kunstmuseum Singen wird eine Ausstellung „HTWL. Der Twiel im Blick“ mit Beiträgen zur „Bildwerdung des Hohentwiel“ gezeigt mit Künstlern der Höri wie Otto Dix u.a. und diversen Hohentwieldarstellungen mit Stichen, Landschaftsgemälden, Zeichnungen, Fotografien und künstlerischen Videoarbeiten. In einer Publikation, die ebenfalls im Kunstmuseum Singen erscheint, wird der Hohentwiel literarisch und touristisch aufgearbeitet bzw. rezipiert als Gesamtprojekt vieler Kulturverantwortlicher und Literaten aus der Region.


Anzeige
TG Kultur

Weitere Informationen zum Kulturschwerpunkt „50 Jahre unser Hohen-
twiel“ im Internet unter: www.50htwl.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Annick-Schmuckdesign