sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

300 Jahre Hutgeschichte(n) – Hutmuseum Lindenberg

30.08.2022 | QLT Redaktion

Foto: Daniel Strauch

Das Deutsche Hutmuseum Lindenberg ist ein außergewöhnlicher Ort, an dem die regionale Industriegeschichte mit der Hutmodewelt auf ästhetische Art miteinander verbunden wird. In der ehemaligen Hutfabrik Ottmar Reich werden 300 Jahre Hutgeschichte im Allgäu (und darüber hinaus) spannend, authentisch und auch spielerisch vermittelt. Viele Mitmachstationen für die ganze Familie laden dazu ein, alte Handwerkstechniken selbst auszuprobieren, sich zu verkleiden und in die Welt der Hüte einzutauchen.

Das Museum lädt die Besucher auf eine Zeitreise durch die Geschichte unserer Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur ein. Im Mittelpunkt der Erzählungen stehen die Menschen: fleißige Heimarbeiterin, mutige Huthändler und mächtige Fabrikanten. Über acht Millionen Strohhüte produzierten die Frauen und Männer hier um 1913. Die ganze Welt trug Hüte aus Lindenberg. Das „Klein-Paris“ der Hutmode lag mitten im beschaulichen Allgäu. Spazieren Sie durch 300 Jahre Hutmode und entdecken Sie Vertrautes, Interessantes und Kurioses rund um das Thema Kopfbedeckungen. Mitmachstationen laden zum Ausprobieren und Staunen ein.

Ein Hutmuseum dieser Art und Größe ist deutschlandweit einmalig und ist 2015 mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichnet worden.

www.deutsches-hutmuseum.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder