sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

14. Konstanzer Jazzgipfel mit Ralf Schmid

30.01.2019 | QLT Redaktion

Immer zu Beginn eines neuen Jahres veranstaltet der Jazzclub Konstanz mit den vier Konstanzer Gymnasien den KONSTANZER JAZZGIPFEL. Verschiedene Bands bringen zu Gehör, was in den zurückliegenden Monaten erarbeitet wurde. Diesen Bands stellt der Jazzclub einen renommierten Profimusiker zur Seite. Der diesjährige Gast ist der in Konstanz aufgewachsene Pianist Ralf Schmid. Er lehrt seit 2002 an der Freiburger Hochschule für Musik und arbeitete als Komponist und Arrangeur mit Größen wie Herbie Hancock und Whitney Houston zusammen. Er wird nicht nur für die Gipfel-Bands komponieren, arrangieren und die Stücke in zwei Workshops einstudieren, sondern auch alle Bands als Gastsolist unterstützen. Beim Jazzgipfel werden zwei Abendkonzerte am 8. und 9.2. aufgeführt und darüber hinaus am 9.2. noch eine Matinée mit einem besonderen Programm. Neben der Junior-Gipfel-Band werden auch kleinere Combos zu hören sein und Ralf Schmid auch hier mitwirken.

Wegen der großen Nachfrage wurde es zur 14. Ausgabe erforderlich den Veranstaltungsort zu wechseln. Der Umzug in den Festsaal des Inselhotels ermöglicht es, dass diese erfolgreiche Veranstaltung einer breiteren Zuhörerschaft geöffnet werden kann. Am Vorabend des Jazzgipfels (7.2.2019, 20:30 Uhr, im K9) stellt der Jazzclub den diesjährigen Gast in einem Solokonzert vor. Ralf Schmid zeigt sein futuristisches Piano-Electro-Projekt PYANOOK. Er gestaltet die Bühne um zu einer Klangwiese aus zwei Konzertflügeln, Mikrofonen, Laptop und einem Paar elektronischer Datenhandschuhe. Sound und Bewegung verschmelzen, Mensch und Maschine spielen miteinander.
Weitere Infos & VVK: www.jazzclub-konstanz.de



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Randegger