sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Wild und Frei – Tanzform Konstanz

18.05.2017 | QLT Redaktion

Tanz weckt Kreativität, Lebensfreude und Freiheitsgefühl

Am letzten Mai-Wochenende präsentieren rund 200 Tänzerinnen und Tänzer der Tanzform Elke Scheller wilde und freie Choreografien auf ihre ganz eigene Art. Wer kennt ihn nicht, den Traum vom wilden und freien Leben? Ungebunden und spontan, kreativ und leicht? Alles hinter sich zu lassen, die Welt entdecken, frei wie ein Vogel, naturnah, nach seinen eigenen Regeln. Der Tanz bietet hierfür ein weites und kreatives Spielfeld um sich auszuprobieren und neu zu entdecken, in variationsreichen Bewegungen und überraschenden Choreografien. Wilde und freie Lebensformen können auch herausfordern und verunsichern. Wenn die scheinbare Sicherheit unsere kulturellen und gesellschaftlichen Normen und Strukturen hinterfragt werden oder man die Regeln der hoch organisierten, modernen Gesellschaft bricht, betritt der tanzende Mensch dünnes Eis.

Das Thema bietet viele Facetten, welches von den Tanzlehrerinnen und ihren Tanzgruppen ganz unterschiedlich, aber immer vielfältig kreativ in Tanz und Bewegung umgesetzt werden. Die Produktion der Tanzform Elke Scheller versammelt dazu nicht weniger als 200 Tänzerinnen und Tänzer ab neun Jahren und es treffen wild und frei ganz unterschiedliche Tanzstile aufeinander: Modern Dance, Jazz Dance, Brasilianischer Tanz, Breakdance, Hip Hop, Orientalischer Tanz und Stepptanz. Die Moderation übernimmt Joachim Steiner, der der Wildheit freien Lauf und die Freiheit wild weilen lässt.

Aufführungsort: Dreispitz, Pestalozzistr. 17, CH-Kreuzlingen


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

  1. Aufführung: 27. Mai 2017, 19 Uhr
  2. Aufführung: 28. Mai 2017, 17 Uhr

Abendkasse: 1 Stunde vor Aufführungsbeginn im Dreispitz

Kartenvorverkauf: Buch Kultur Opitz, St.Stephansplatz 45, 78462 Konstanz, www.buchkulturopitz.de,  www.tanzform.de

 


Anzeige
Annick-Schmuckdesign