sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Verheissungsvoller Kulturaustausch übers Wasser

21.11.2016 | QLT Redaktion

hesse-museum-chris-corner-dla-marbach-10webHaus zur Glocke Steckborn (CH) und Hesse Museum Gaienhofen (D) spannen zusammen.

Eisenplastiken und Tuschezeichnungen: Zwei unterschiedliche Materialien, beide mit linearen Mitteln, zeigen Zwischenräume und Leerstellen in Hell und Dunkel, aber weder Schwarz noch Weiss. Mit der Ausstellung „Eisenplastiken — Tuschezeichnungen“ knüpft das Haus zur Glocke an „Transfer“ an und nimmt wiederum das Thema des Austausches auf. Diesmal zeigen zwei Kunstschaffende ihre Werke, die sich recht gegensätzlichen Materialien verschrieben haben: FEROSE als Plastikerin dem Eisen, Samuel Schütz als Zeichner der Tusche auf Papier.Die Ausstellung verbindet das Schaffen auf beiden Seiten des Untersees nicht allein mit der Präsentation der Arbeiten der Höri-Künstlerin und des Zürcher Zeichners, sondern setzt mit dem Fährbetrieb zwischen den beiden Ufern ein temporäres Zeichen. Der Kulturaustausch mit dem über den See liegenden Hesse Museum Gaienhofen setzt darüber hinaus den Ausgangspunkt für eine internationale Zusammenarbeit.

Vernissage in Steckborn, Besuch bei Hermann Hesse


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

Die Höri-Fähre MS Seestern wird am Samstag, dem 3. Dezember von 16 bis 21 Uhr zwischen Steckborn und Gaienhofen unterwegs sein und die Teilnehmer zur Vernissage und zu den Führungen bringen. Die „Seestern“ bringt um 16 Uhr Gäste aus der Schweiz zu einer Führung durch die neue Dauerausstellung „Gaienhofener Umwege. Hermann Hesse und sein 1. Haus“ ins Hesse Museum Gaienhofen und um 16.30 Uhr Gäste aus Deutschland ins Haus zur Glocke, ebenfalls zu Führungen und zur Vernissage (19 Uhr). Auf dem Schiff werden Texte aus Hermann Hesses Schriften von Felicitas Andresen und aus der Steckborner Pentalogie von Otto Frei durch Christoph Ullmann gelesen. Die jeweiligen Rückfahrten sind ab Gaienhofen um 18.30 h und ab Steckborn um 21 Uhr. Ein großzügiger Beitrag der Stadt Steckborn macht es möglich, dass die Überfahrt für alle Teilnehmer kostenlos ist. Achtung: Bei Sturm können diese Schifffahrten nicht durchgeführt werden. Eine kulinarische Ergänzung zum Kulturprogramm bietet der Weihnachtsmarkt Gaienhofen, der auf dem Dorfplatz stattfindet.

Weitere Infos:

Sabine Giesler
Kultur- und Gästebüro Gaienhofen
Im Kohlgarten 1
78343 Gaienhofen
Tel. +49/(0)7735/81861
www.gaienhofen.de


Anzeige
Annick-Schmuckdesign