sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

THE VIEW – Contemporary Art Space

13.07.2017 | QLT Redaktion

Ein weltweit einzigartiges Kunstprojekt hat am 24. Juni wieder seine Türen und Tore geöffnet und zeigt bis Ende September mit Theresa Diehl (Artist in residence 2017), Bernhard Leitner und Christa Sommerer & Laurent Mignonneau Stars der internationalen zeitgenössischen Kunstszene.

Den Machern von THE VIEW ist es wieder gelungen, die drei bespielten unterirdischen Räumlichkeiten – ein umgenutztes Wasserreservoir, ein Zivilschutzbunker und ein militärischer Unterstand – in ein kunstvolles Dispositiv zu tauchen, das mittels Objekt-, Ton-, Klang- und Videokunst diese drei Orte in ästhetische Erlebnisräume und Diskurswelten verwandelt. Eine Ausstellung, die alle Sinneskanäle anspricht und man unbedingt selbst erfahren und live erleben muss. Inhaltlich beschäftigen sich die einzelnen Settings mit gesellschaftspolitischen Konflikten, zeitkritischen und kulturellen Kontroversen und sprechen mit größtenteils interaktiven Installationen den Betrachter direkt an und beziehen ihn ein.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

Erstmalig ist mit der im Libanon geborenen Künstlerin Theresa Diehl dieses Jahr ein Artist in Residence Programm gestartet worden, das es den ausstellenden Künstlern ermöglicht sich zeitintensiv mit den besonderen Räumlichkeiten von THE VIEW auseinander zu setzen und für die Räume eigens konzipierte Arbeiten zu entwickeln, die Kunst, Raum und Betrachter in eine optimale Synthese bringen und im Gesamtdispositiv ein schlüssiges Narrativ erstellen. In der Schreinerei 14 in Salenstein, die Ausgangspunkt der geführten Touren durch die Räume sind, werden die Arbeiten von Dierk Maass unter dem Titel „Traces of Urbanity“ und Holzskulpturen der Künstlerin Heike Endemann gezeigt.

Text/Fotos: Jasmin Hummel


Anzeige
Annick-Schmuckdesign