sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

„The Roosters“ verabschieden sich von Gründungsmitglied

27.07.2017 | QLT Redaktion

1992 trafen sich zwei Mitglieder der 1964 gegründeten, und 6 Jahre später wieder aufgelösten Band „Jay Jay Jefferson & The Helicentric Space“ in einer Entbindungsstation wieder. Kurzerhand wurde an Ort und Stelle – wie passend – eine Neugründung beschlossen. Die Gruppe wurde wiederbelebt und der ehemalige Schlagzeuger angerufen, anfänglich nur aus Spaß und als Freizeitbeschäftigung. Dann machten ein Bassist, ein Keyboarder und zwei Bläser die Truppe komplett. Der neue Wind veranlasste die Band zu einem Namenswechsel, und so spielten sie fortan unter dem Namen „THE ROOSTERS“. Nun, nach einer über 50 Jährigen Geschichte der Coverband, verabschiedet sich der Kopf der Kombo aus der Musikszene, nachdem er schon seit einigen Monaten den beruflichen Ruhestand genießt. Über zwanzig Jahre lang war Horst Heirler Rhythmusgitarrist, Techniker, Manager und Terminplaner der Gruppe, kümmerte sich um die Werbung und den Internetauftritt. Außerdem ist er gelernter Elektrotechniker und Initiator des großen Konstanzer Bandarchivs. Die für diese vielfältigen Arbeiten aufgewendete, private Zeit möchte er nun im Ruhestand nachholen.

Für die Bandmitglieder ist Horst Heirler zum Vorbild geworden. Dementsprechend fällt es ihnen auch nicht leicht, ihn aus der Band zu verabschieden, obwohl sein Austritt schon seit längerem bekannt war. Jetzt müssen Heirlers zahlreiche Aufgabenfelder auf die Bandmitglieder verteilt und auch einige Songs neu arrangiert werden.

Trotz des Ausstiegs werden „THE ROOSTERS“ weiterhin rund um den Bodensee rocken. Schon am 4. August tritt die Kult-Coverband um 19 Uhr beim Steißlinger Musiksommer in der Torkel mit ihrem Repertoire aus Rock-, Pop- und Soul-Legenden auf.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Eva Bur