sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Rundum-sorglos-Paket: Neuer Pendlerservice

09.08.2017 | QLT Redaktion

Wer gemeinsam mit anderen zur Arbeit fahren möchte, scheitert oft am Detail. Der neue EPS Pendlerservice hat eine Lösung für die üblichen Fahrgemeinschafts-Probleme: Er findet die richtigen Mitpendler*innen, plant die Route zur Arbeit für alle Mitfahrer, stellt ein Elektro-Auto als Dauer-Mietwagen und erledigt die gesamte Abrechnung. In ihrer Freizeit können die Mitglieder einer EPS-Fahrgemeinschaft „ihr“ Auto sogar im Car-Sharing-Verfahren weiternutzen.
Zusätzlich ist es auch günstiger, denn Pendler*innen sparen mit EPS ein Drittel ihrer Autokosten. Üblicherweise werden 0,30 Euro pro km angesetzt, EPS berechnet pro Person 0,20 Euro pro km, alles inklusive. Bei einer Pendelentfernung von 25 km entspricht das einer Ersparnis von 100 Euro im Monat aus. Je länger der Weg zur Arbeit, desto größer der Spareffekt.
Jedes Mitglied einer EPS-Fahrgemeinschaft erhält einen eigenen Mietvertrag, sodass die ungeliebte Organisation untereinander entfällt. Alle EPS-Pendler*innen sind Vollkasko-versichert und brauchen sich um nichts zu kümmern: Der Pendlerservice pflegt das Auto, fährt es in die Werkstatt, zum TÜV, in die Waschanlage und montiert die Winterreifen. Auch für Elektroauto-Anfänger*innen ist EPS-Pendeln geeignet. Sie erhalten eine detaillierte Einweisung ins Fahren und Aufladen und eine Liste mit kostenlosen Stromtankstellen an ihrer Pendelstrecke.
Wer in der Freizeit ein Auto braucht, kann das EPS-Auto seiner Fahrgemeinschaft als Car-Sharing-Auto buchen. Die Car-Sharing-Reservierung läuft ebenfalls direkt über EPS, sodass auch hier keine Verhandlungen untereinander nötig sind. Tagsüber von 8 bis 23 Uhr beträgt die Ausleihgebühr 2,- Euro pro Stunde, nachts ist es gebührenfrei. Zusätzlich kommen wie beim Pendeln 0,20 Euro pro km hinzu.

Der EPS Pendlerservice will dazu animieren, den eigenen Erst- oder Zweitwagen abzuschaffen oder gar nicht erst zu kaufen und damit auch den Flächenverbrauch für den ruhenden Verkehr zu reduzieren. „Das neue Motto heißt: nutzen statt besitzen“, meint Gründerin Gisela Gloger. Sie wendet sich mit ihrer Win-win-Lösung an „alle, die sich und die Energiewende clever voranbringen wollen. Schon wenn wir es schaffen, nur 2 Diesel- oder Benziner-Autos mit je einer Person durch 1 Elektro- Auto mit zwei Insassen zu ersetzen, ist der Stau nur noch halb so lang. Innenstädte und Firmen müssten nur noch halb so viele Parkplätze vorhalten. Außerdem ist es natürlich gut fürs Klima.“ Der EPS Pendlerservice startet im Landkreis Konstanz. Wer innerhalb des Kreises pendelt, in ihn hinein oder aus ihm hinaus, etwa in die Schweiz, kann auf der Kontaktseite von www.pendlerservice.info die Postleitzahl seines Wohn- und Arbeitsortes eintragen. EPS stellt dann die passenden Fahrgemeinschaften zusammen.

Qlt-Leser*innen bekommen eine 50-Euro Gutschrift auf ihren ersten Pendlermonat, wenn sie den Code „EPS-10“ angeben. Darüber hinaus erhält die erste EPS-Fahrgemeinschaft, die im Landkreis Konstanz zustande kommt, ein Jahr lang 10% Rabatt auf die Monatsmiete und das Car Sharing.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Eva Bur