sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Ostern im Bauernhaus – Museum in Wolfegg

06.04.2017 | QLT Redaktion

Dieses Jahr hat das Bauernhaus-Museum in Wolfegg ein vielseitiges Osterprogramm für die Kleinen und Großen auf die Beine gestellt:

Jeden Dienstag und Donnerstag (außer Gründonnerstag) können Kinder in den Osterferien bei Mitmachaktionen teilnehmen, bei denen sie selbst mit anpacken und ihre handwerklichen Talente entdecken können.

Am Ostermontag, den 17. April dürfen Kinder unter anderem Ostereier färben und suchen, sich Ostergeschichten anhören und Weiden flechten. Für die Erwachsenen gibt es Ausstellungen von kunstvoll verzierten Ostereiern bis hin zu Hasen- und Geflügeldarstellungen. Zudem wird die Herstellung der roten Zuckerhasen vom Museumszuckerbäcker vorgeführt.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

Am nächsten Tag „kommt der Frühling“ ins Museum. Es werden Besen gebunden, Kräuterschilder geschnitzt und beschriftet und Blumentöpfe bemalt.

Am 20. April geht es um das Thema „Federvieh“: Vogelscheuchen, Wackelgänse und Wackelstörche bauen sowie Balancier-Vögel herstellen stehen dabei auf der Liste.

Den Abschluss bildet ein Ausflug zum „Kräuter- und Blümlesmarkt“ am 1. Mai. Hier bieten Aussteller seltene Kräuter, Pflanzen, Blumen, Sträucher und Stauden für den heimischen Frühlingsgarten an. Zudem gibt es kulinarische Kräuterspezialitäten, Kurzvorträge über Kräuterwissen, Handwerkervorführungen und auch ein Kinderprogramm zum Mitmachen, wie Blumen aus bunten Stoffresten basteln oder Puppentheater.

www.bauernhaus-museum.de 

Bild: Christina Beck, Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg

 

 


Anzeige
Eva Bur