sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

„Mein Schiesser – gestern und heute“

06.04.2017 | QLT Redaktion

Doppelausstellung 22.4.– 29.10.2017

Ob nun bequem, sexy, funktional oder modisch – seit Jahrzehnten bekleidet der Wäscheproduzent Schiesser aus Radolfzell am Bodensee Jung und Alt. In enger Zusammenarbeit mit der Firma Schiesser zeigen das Stadtmuseum und die Villa Bosch eine große Doppelausstellung.

„Ein Jahrhundert Schiesser“ im Stadtmuseum

Im Jahr 1875 entschloss sich Jacques Schiesser, seine kleine Weberei in der Schweiz aufzugeben und in Radolfzell einen neuen Betrieb zu gründen – der Beginn einer langen und fruchtbaren Partnerschaft. Das Stadtmuseum erzählt von dieser gemeinsamen Geschichte und bietet Einblicke in vergangene Zeiten. Schiesser prägte nicht nur das Wirtschaftsleben der Stadt, sondern auch ihr Aussehen – dies wird man in der Ausstellung an einzigartigen Inszenierungen bewundern können.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

Die Lieblingsstücke von Schiesser in der Villa Bosch

Konträr zum zeitlichen Hergang der Firmengeschichte in Radolfzell beleuchtet die Villa Bosch zum einen die künstlerisch-ästhetische Komponente von Schiesser, zum anderen kommen die Geschichten der Wäscheträger-Innen zur Geltung.

So zeigt die Villa Bosch die Schiesser-Lieblingsstücke der Menschen aus der Region und erzählt auf persönliche Art und Weise die Geschichten zu den einzelnen Wäschestücken. Außerdem präsentiert die Villa Bosch im Obergeschoss die limitierte Schiesser-Kollektion „Artists for Revival“, in der Kunst auf Design trifft.


Anzeige
Eva Bur