sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen 2017

16.03.2017 | QLT Redaktion

Kunst ohne Grenzen. Kunst in allen Facetten zeigen. Mensch und Kunst zusammenbringen.

Unter dieser Überschrift wird die Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen nach drei jähriger Pause wieder zum Leben erweckt und viele kunstinteressierte Besucher begeistern. Unter neuer Leitung des Kulturbüros Konstanz, mit engagierten Partnern wie der Stadt Kreuzlingen ist ein anspruchsvolles Programm und ein erweitertes grenzüberschreitendes Projekt entstanden, das inzwischen 19 Lokationen mit Skulpturen, Installationen, Malerei, Klang, Performances, Filme und Viele mehr bespielt. Auch die Universität Konstanz ist in diesem Jahr mit dabei und wird unter der Leitung von Norbert Müller, Architekt beim Landesbetrieb „Vermögen und Bau Baden-Württemberg“, einige der mehr als 50 Kunstwerke und „Kunst am Bau“ Projekte vorstellen, die an der Universität im öffentlichen Raum installiert wurden. Das Zebra-Kino nimmt sich die Kunstnacht erstmals zum Anlass und widmet sich der kürzesten Kunstform des Filmgenres – dem Kurzfilm. Bereits mit den kurz.film.spielen und den kurz-vor-filmen macht das Zebra-Kino auf diese besondere künstlerische Ausdrucksform aufmerksam. Mit „Urban Art“ bietet die Stadt Konstanz unter Federführung des Künstlers Emin Hasirci ein Kunstevent der besonderen Art. Zehn Grafitti-Künstler gestalten in einer Live-Painting Performance die Wände unter der Schänzlebrücke zu einem Gesamtkunstwerk.



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Messe Dornbirn