sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Kult! Legenden, Stars und Bildikonen

14.06.2017 | QLT Redaktion

In der großen Sommerausstellung „KULT! Legenden, Stars und Bildikonen“ setzt sich das Zeppelin Museum intensiv mit dem Begriff und der Entstehung von Kulten auseinander. Das Zeppelin Museum hat die Ausstellung in zwei Teile aufgebaut und verbindet das Thema gemäß der Ausrichtung des Museumskonzeptes mit Technik und Kunst und beleuchtet dieses kulturhistorische Phänomen aus differenzierten Perspektiven. Spannend ist zu erfahren – wie Kulte dabei auf den verschiedensten gesellschaftlichen Ebenen entstehen oder welche Hintergründe von Bedeutung sind um Kultstatus zu erlangen oder zum Kultobjekt erhoben zu werden. Der erste Teil der Ausstellung legt dabei 100 Jahre nach dem Tod von Graf Ferdinand von Zeppelin den Schwerpunkt auf die Geschichte des Grafen, dessen Heroisierung und Ikonisierung zur Führungsfigur, die Erfindung des Luftschiffes bis zu einem heute prosperierenden Wirtschaftszweig und den Kult um den Zeppelin als Fetisch- und Fanobjekt.

Der diskursive Themenansatz von Verkultungsstrategien wird in der Auseinandersetzung mit künstlerischen Positionen im zweiten Teil der Ausstellung erörtert. 13 Künstler haben sich in Form von installativen und medialen Präsentationen sowie Objektarbeiten des Sujets angenommen und zeigen auf unterschiedliche Weise wie sich Konstruktionsmechanismen und Projektionen von Kulten in gesellschaftspolitischen Dimensionen verankern und abbilden lassen. Eine höchst anspruchsvolle Auseinandersetzung, die dem Betrachter die Möglichkeit geben sich intensiv mit Kultbildern, Symboliken und den Transformationsprozessen kultischer Phänomene in unserer Gesellschaft zu beschäftigen. Politische Kulte, Fan- und Anhängerkulte, Heldenmythen- und Legendengeschichten, Identifikationsfiguren, mediale Verkultung und das Schaffen von Kultbildern, Identitäts- und Glaubensfragen, archäologische, rituelle und volkstümliche Ansätze in Verbindung mit Erinnerungskultur, die Entstehung von Kultstätten oder Kulturereignissen und historische und narrative Prozesse machen die Ausstellung zum spannenden Symposium rund um das Thema KULT!

Die Ausstellung wird begleitet von zahlreichen Aktionen wie z.B. das ZeppLab – ein partizipativer Ort, an dem die BesucherInnen das Thema selbst reflektieren und bereichern können, Workshops, Sonder- und Themenführungen, einer Fachtagung vom 22.6. bis 24.6. und der langen Nacht des Kults im September.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

Mehr Infos zum kompletten Programm unter www.zeppelin-museum.de


Anzeige
Annick-Schmuckdesign