sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Kabarett – Winter 2017 im Milchwerk Radolfzell

05.01.2017 | QLT Redaktion

mathias-richling10. Januar bis 30. März : Es ist wieder soweit, das Kulturbüro Radolfzell bringt mit feinem Gespür eine interessante Mischung aus bekannten Gesichtern der Humor- und Comedyszene und als Geheimtipp gehandelten Nachwuchskabarettisten auf die Bühnen im Milchwerk. Bei insgesamt neun Veranstaltungen können die Lachmuskeln ausgiebig trainiert werden. Gestartet wird am 10. Januar mit dem Top Act Mathias Richling.
Wenn Richling „Richling“ spielt, dann sind das natürlich unendlich viele. In seinem neuen Programm begegnet die politische Wirklichkeit der Geschichte. Richling untersucht mit satirischen Mitteln die Parallelen in der Entwicklung der Machtverhältnisse damals und heute, und dabei lässt sich nicht verhindern, dass es für das Publikum zur Begegnung mit populären Richling- Klassikern kommt wie Angela Merkels Besuch bei Sigmund Freud oder Ex-Bundespräsident Köhler im verzweifelten Kampf mit dem Teleprompter. Richling, der bekanntlich mit üppig bestückten Bühnenbildern seines Regisseurs Günter Verdin reist, kommt diesmal mit einem einzigen Stuhl aus. Er trägt damit der Feuilleton-These Rechnung, dass es reicht, einen Stuhl auf die Bühne zu stellen, um Kabarett zu machen. Richling und ein Stuhl, das kann spannend werden. Am 27. Januar gehört die Bühne
Tina Häussermann: Als zweifache Mutter und einfache Ehefrau hat sie den schwarzen Gürtel in „Futschikato“. Sie weiß, wann kaputt kaputt ist, und wann die Heißklebepistole noch was retten kann. Und wenn gerettet ist, was zu retten ist, klebt sie am Zeitgeist und plaudert darüber, wie es wäre, den eigenen Mann doch mal mit DHL zu verschicken. Während andere in buddhistischer Gelassenheit versinken und die nicht funktionierende Funktionswäsche auf ihrer Alles-ist-möglich-Gymnastikmatte verschwitzen, haut Tina Häussermann auf den Tisch, regt sich jeden Tag mindestens einmal auf, und erklärt, warum es so befreiend ist, ein lautes und herzhaftes „Futschikato“ in die Welt zu pfeffern.
Darüber hinaus erwarten uns im Milchwerk noch weitere Top-Kabarettisten: Am 3. Februar, Frank Fischer „Gewöhnlich sein kann jeder“ /17. Februar Sascha Korf „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“/3. März Klaus Birk „Best of Birk“/5. März Hagen Rether „Liebe“/16. März 1. Radolfzeller Lachnacht/24. März Michael Krebs „Jubiläumskonzert“/ 30. März Florian Schroeder „Entscheidet Euch“. Die Top Acts sowie die Radolfzeller Lachnacht sind im Großen Saal zu sehen.
Für alle Vorstellungen werden Platzkarten ausgegeben.
VVK:
Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Tel.: 07732/81-500 sowie alle Reservix
Vorverkaufsstellen oder unter www.reservix.de.
Abokarten sind nur in der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH erhältlich.
Weitere Infos: www.radolfzell.de/kabarett-winter
(Bildunterschrift : Richling spielt Richling)


Anzeige
Zu unseren Partnerseiten!