sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

HandWerkStadt 2017 im Rahmen des Konziljubiläums

18.05.2017 | QLT Redaktion

Das Handwerk im Rahmen des Konziljubiläums

Traditionen pflegen und Zukunft gestalten kann das Handwerk wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig. Auch im vierten Jahr des Konziljubiläums, dem Jahr der Religionen, wird Konstanz wieder zur HandWerkStadt und zeigt vom 22. bis 28. Mai, dass die Kirchenbauer von einst auch aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken sind.

Die beiden Führungen „1417 und 2017 – Meister blicken auf altes Handwerk“ am Montag, 22. Mai 2017 sowie am Dienstag, 23. Mai 2017 zeigen, welche Spuren Handwerk und Religion in Konstanz hinterlassen haben. Stadtführerin Dr. Gudrun Schnekenburger und ihr Kollege Daniel Groß bringen an Plätze, an denen die Beziehung zwischen Handwerk und Religion heute noch seh- und spürbar ist und berichten aus dem Handwerkeralltag vor 600 Jahren. Wie sich das Handwerk in den jeweiligen Gewerken im Laufe der Zeit verändert hat erfährt man an verschiedenen Stationen in der Konstanzer Innenstadt. Hier berichten Handwerker aus der Region aus ihrem heutigen Arbeitsalltag und vom Handwerk der Gegenwart.


Anzeige
Kunstmuseum St. Gallen

Am Mittwoch, 24. Mai 2017, erläutern Gudrun Schnekenburger und Daniel Gross in ihrer gemeinsamen Führung „Krämer, Köche und Konklave. Handwerk rund um die Papstwahl“ die Rolle, die Handwerker beim Konstanzer Konklave vor 600 Jahren spielten. Denn eine Vielzahl von Handwerkerinnen und Handwerkern der unterschiedlichsten Gewerke waren gefragt, um einen reibungslosen Ablauf der Papstwahl zu ermöglichen.

Die Stadtführungen sind kostenlos. Um Anmeldung unter handwerkstadt@hwk-konstanz.de oder 07531 / 205 416 wird gebeten (Teilnehmerzahl begrenzt).

Begegnungen und Abendmarkt mit offenen Werkstätten

Von Donnerstag bis Sonntag ist dann auf der Stadtgartenmole die große Vielfalt des modernen Handwerks zu erleben: In offenen Werkstätten zeigen Handwerksbetriebe aus der Region ihr Können und laden zu persönlichen Gesprächen, zum Entdecken und Mitmachen ein.

Besonderes Highlight ist der samstägliche Abendmarkt mit einer Live-Band, auf dem die Besucherinnen und Besucher bis 21 Uhr in entspannter Atmosphäre schlendern, zuschauen und genießen können. Außerdem werden neben den Köstlichkeiten vom Bäcker, Metzger und Bierbrauer auch leckere syrische Spezialitäten angeboten.

Die Erlöse der HandWerkStadt kommen auch dieses Jahr wieder einem regionalen, wohltätigen Zweck zugute. Sämtliche Einnahmen werden dem Café Mondial gespendet, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Begegnungsräume für Geflüchtete, soziale Randgruppen und Einheimische zu schaffen, um Misstrauen und Vorbehalte abzubauen.

 

Info

Stadtführungen zum Thema Handwerk & Religion

22.05.2017, 18 Uhr: „1417 und 2017 – Meister blicken auf altes Handwerk I“

23.05.2017, 18 Uhr: „1417 und 2017 – Meister blicken auf altes Handwerk II“

24.05.2017, 18 Uhr: „Krämer, Köche und Konklave. Handwerk rund um die Papstwahl“

Anmeldung unter handwerkstadt@hwk-konstanz.de oder 07531 / 205 416.

Offene Werkstätten und Abendmarkt

Donnerstag 12 bis 18 Uhr

Freitag 12 bis 18 Uhr

Samstag 12 bis 21 Uhr – ab 18 Uhr: Abendmarkt

Sonntag 12 bis 17 Uhr

Weitere Infos unter www.hwk-konstanz.de/handwerkstadt



Kommentar schreiben




* Pflichtfelder

Anzeige
Mausacker Biohof Beiz erLeben