sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Gemeinsam für den Erhalt der Biodiversität

14.06.2017 | QLT Redaktion

Clemens Fleischmann, kaufm. Geschäftsführer der Randegger Ottilien-Quelle, die dieses Jahr ihr 125-jähriges Firmenjubiläum feiert, setzt sich gemeinsam mit der Heinz Sielmann Stiftung mit einer aktuellen Aufklärungskampagne für den Erhalt der Biodiversität und die Schaffung naturnaher Lebensräume in der Bodenseeregion ein. Mithilfe von Etiketten auf der Rückseite der Randegger Mineralwasserflaschen wird in den kommenden drei Monaten auf über einer halben Million Flaschen über Heinz Sielmann und die Biotopmaßnahmen in der Region berichtet. Das Thema Naturschutz wird so möglichst Bürgernah kommuniziert und trägt zur Sensibilisierung dieses Themas bei, denn viele der Tierarten, vor allem der Vögel und Insekten nehmen derzeit signifikant ab – die Tierwelt in ihrer Vielfalt scheint bedroht.

Die Kampagne wurde aufgrund des 100. jährigen Geburtstages von Heinz Sielmann durch die Heinz Sielmann Stiftung bzw. dem Biotopverbund Bodensee mit Sitz in Stockach initiiert. Der durch seine Tierfilme bekannt gewordene Heinz Sielmann wäre am 2. Juni 2017 100 Jahre alt geworden. Unter dem Motto „Vielfalt ist unsere Natur“ sind die Kooperationspartner davon überzeugt, dass der Erhalt der Biodiversität ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Anliegen ist, auf das immer wieder aufmerksam gemacht werden muss und das nur durch konkrete Maßnahmen und Projektinitiativen nachhaltig wieder verbessert werden kann. Eines der wichtigsten Anliegen ist das Schaffen neuer Biotopräume durch strukturreiche Stillgewässer.

„Wir haben enge Bezüge zu einer intakten, struktur- und artenreichen Bodenseelandschaft und setzen uns daher gerne für den Erhalt ein.“, so Clemens Fleischmann. Clemens Fleischmann gehört mit seinen zahlreichen Initiativen und seinem sozialen und ökologischen Engagement zu den Pionierunternehmen der gelebten Corporate Responsibility Philosophie und ist ein Vorbild für lokales Engagement mit globaler Ausrichtung und Verantwortungsbewusstsein für die zu bewältigenden Problematiken der heutigen Zeit. „Wir freuen uns und sind sehr dankbar für die Zusammenarbeit mit der Randegger Ottilien-Quelle“, unterstreicht Sindy Bublitz, Projektleiterin der Heinz Sielmann Stiftung am Bodensee und betont damit die Bedeutung von Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen aus der Region wie der Randegger Ottilien-Quelle, die sich ebenfalls für eine abwechslungsreiche und lebendige Kulturlandschaft am Bodensee einsetzen.


Anzeige
Kunstmuseum St. Gallen

Programmtipp: Am 11. Juni wird in der GEMS in Singen der vielbeachtete Dokumentarfilm „Galápagos – Landung in Eden “ von Heinz Sielmann gezeigt. Ab 19:30 Uhr wird es eine Einführung geben und ab 20 Uhr startet der Filmabend.

www.sielmann-stiftung.de | www.randegger.de


Anzeige
Randegger