sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

Eine Stadt macht Theater – DOXCity in Radolfzell

- Anzeige -

Masken sind Schein und Sein zugleich, sie sind Bilder der Seele und haben eine eigene Persönlichkeit. Dadurch, dass jemand eine Maske trägt und diese damit zum Leben erweckt, verbindet er Fantasie und Wirklichkeit, Natur und Kunst.

60 bis 70 Radolfzeller Bürger*innen aller Altersklassen sind derzeit dabei, unter der Leitung von Walter Koch Masken zu basteln und Szenen einzustudieren. Der Maskenkünstler, Kabarettist, Schauspieler, Dozent, Sonderpädagoge und Regisseur inszeniert schon seit über 20 Jahren Theaterspektakel: Dabei verlässt das Theater die konventionelle Bühne und zieht in ungewohnten Orten mit ungewöhnlichen Menschen ein. So auch beim Projekt DOXcity, veranstaltet von Victoria Graf vom Atelier „Die Werkstatt“. Vom 8. bis zum 10. Juli wird dann der Marktplatz in Radolfzell zur Bühne für das „Paradoxe Maskentheater“, das durch die Bürger*innen Radolfzells entsteht und zusätzlich von Musik der Stadtkapelle begleitet wird. Dabei geht es um Gemeinschaft, die Stadt Radolfzell und was dort so passiert oder auch nicht passiert. Es soll ein Tag in der Stadt in kleinen Szenen rund um Radolfzell erzählt werden, und die Stadt dient dafür als Kulisse.

Ratten tanzen durch die Abflussrohre bevor die Sonne aufgeht, der Bus hält an der Haltestelle oder ist mal wieder Wochenmarkt? Die Szenen des Bildertheaters sind mal traurig, mal lustig, paradox und begeisternd. Sie greifen das Alltagsleben der Stadt auf oder thematisieren aktuelle Themen, das alles durch die ausdrucksstarken Masken. „Ich mache das Projekt aus Begeisterung, Überzeugung und dem Gedanken „‘mal was anderes“, mit Spaß am Theater und der kulturellen Bereicherung.“, sagt Victoria Graf vom Atelier „Die Werkstatt“. Durch den Gemeinschaftsgedanken und die dirkete Einbindung der Stadt in das Projekt bereichert DOXCity auch das Stadtjubiläum Radolfzells.

Bisher beteiligen sich schon eine Klasse der Realschule, das Infinity Tanzhaus, die Zeller Kultur, der Bus der Stadtwerke, die Anwohner des Münsterplatzes, zahlreiche Einwohner Radolfzells und viele mehr. Am Samstag, 8. Juli ist dann Premiere um 20:30. Auch an den beiden Folgetagen beginnen die Vorfühungen um die selbe Zeit. Ab 18:00 gibt es an allen Tagen Catering aus dem Foodtruck.

Fotos: Willi Jung