sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

9. Blues Festival Frauenfeld – Let’s keep the Blues alive

01.03.2018 | QLT Redaktion

Jedes Jahr findet Anfang März das Blues Festival Frauenfeld in der Festhalle Rüegerholz mit Stars der internationalen Musikszene statt. Das große Interesse für die faszinierenden Blues Blue Notes und swingenden Grooves ist ungebrochen. Dank eines erlesenen Programms, einer professionellen Organisation und wertvoller Unterstützung von privater und öffentlicher Hand, hat sich das Festival in den vergangenen Jahren zu einem überregionalen Highlight entwickelt. Das Festival ist in der Thurgauer Kulturlandschaft fest etabliert, so dass es sich mittlerweile zum Größten der vier nationalen Blues Festivals gemausert hat. Besucherinnen und Besucher nicht nur aus dem Kanton Thurgau, sondern Fans aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Deutschland lassen sich diesen einmaligen Event nicht mehr entgehen. Für die zwei Großanlässe am 9. und 10. März 2018 verwandelt sich die Festhalle Rüegerholz in einen wahren Blues-Palast. Aufwändig eingerichtet und mit einem speziell für diesen Anlass klang technisch auf dem neusten Stand befindlichen Soundkonzept versehen. Während den Konzerten sind 7 Techniker im Einsatz, links und rechts der großen Bühne werden die verschiedenen Präsentationen auf Großleinwände übertragen.

Eröffnet wird das Festival am Freitag, 9. März von Larissa Baumann (CH-I-USA). Die 27jährige Thurgauerin ist eine aufstrebende Sängerin und Pianistin, die im In- und Ausland bereits für einiges Aufsehen gesorgt hat. Mit ihrer Band, allesamt erfahrene und professionelle Musiker aus dem In- und Ausland, bewegt sich Larissa gekonnt in den Stilrichtungen Pop, Blues, Soul und Rock’n’Roll. Weiter geht’s mit Thorbjørn Risager & The Black Tornado (DK). Sie haben zwei Jahre in Folge den „Danish Music Award“ gewonnen. Die Zeitschrift „BluesNews“ zählt sie „aktuell sicherlich zu den innovativsten Acts der internationalen Bluesszene“. Zu späterer Stunde wird Earl Thomas & Band (USA) auf der Bühne stehen. Als Songschreiber lieferte er Hits für Superstars wie Etta James, als Sänger hat er parallel zwei Karrieren in den USA und in Europa verfolgt. Wie kein anderer versteht er es in seinen Konzerten, die Emotionen des Soul-Blues zu vermitteln. Charmant geht es am Samstag, 10. März mit Rebecca & The Gents (VEN-USA-CH) weiter. Egal ob Blues, Soul, R&B, Jazz oder Musik aus der Karibik – Rebecca ist in allen Stilen zu Hause. Ein Wiedersehen mit Albie Donnelly’s Supercharge (UK-D) wird ebenfalls geboten. Auf vielseitigen Wunsch ist er wieder da: Albie Donnelly, Saxophonist, Leadsänger und Komponist aus Liverpool mit seiner fetzigen, bläsergetriebenen Rhythm’n’Blues-Band, wird mit seiner markanten Stimme und seinem unverkennbar britischen Humor das Publikum auch diesmal wieder in seinen Bann ziehen. Eine neue Formation herausragender Musiker aus der deutschen Soul, Blues & Boogie–Szene sind The Boogiesoulmates feat. Jan Hirte. Alicia Emmi Berg aus Berlin weiß mit ihrer natürlichen, energiegeladenen Bühnenpräsenz und ihrer soulig – warmen Stimme das Publikum zu begeistern. Jan Hirte, ist Frontmann der bekannten „Blues & Boogie Kings“. Der Tasten-Virtuose Niels von der Leyen ist ein großer Name in der Boogie Woogie-Szene und Andreas Bock wurde mit dem „German Blues Award 2015“ ausgezeichnet. Sie alle präsentieren Rhythm & Blues aus den 50er und 60er Jahren mit einem neuen und einzigartigen Sound.

Ticket-VVK: www.ticket.winterthur.ch / www.starticket.ch /Tourismusbüro am Hauptbahnhof Winterthur und Frauenfeld.


Anzeige
Eva Bur

Weitere Infos zum Festival sowie zu den regelmäßig stattfindenden
Blues-Konzerten im Restaurant Falken in Frauenfeld:
www.bluesfestival-frauenfeld.ch

Auf dem Foto zu sehen: The BoogieSoulmAtes


Anzeige
Art Bodensee