sprich:[kult] Kultblatt seit 1979

20 Jahre Jazz Downtown Konstanz

02.05.2017 | QLT Redaktion

Hospiz Konstanz e.V. lädt zum Jazzen für den guten Zweck

Ursprünglich als einmalige Fundraising-Veranstaltung erdacht, feiert Jazz Downtown Konstanz nun sein 20-jähriges Jubiläum. Am Samstag, 6. Mai verwandelt der Benefizabend des Hospiz Konstanz e.V. die Konstanzer Altstadt wieder in ein Flanierquartier für Freunde grenzüberschreitender Jazzklänge. Und das ist dieses Mal nicht nur musikalisch, sondern auch geografisch gemeint: Erstmals ist mit dem Kreuzlinger Hotel Six eine Schweizer Lokalität als Gastgeber dabei.

Das Konzept ist so einfach wie bestechend: 23 Bands spielen in 23 Lokalen mitten in der Konstanzer Altstadt im weitesten Sinne Jazz. Ein Eintrittsband gewährt Einlass zu allen Konzerten. Die Musiker spielen zu ermäßigten Benefiz-Gagen. Das Honorar übernimmt zur Hälfte der jeweilige Wirt, zur Hälfte ein Sponsor und der Erlös des Abends kommt dem Hospiz Konstanz e.V. zugute. Den Auftakt bildet das traditionelle Eröffnungskonzert um 19.30 Uhr im Münster. Der Saxofonist Bernd Konrad wagt gemeinsam mit den beiden Perkussionisten Lucas Gérin und Emil Kuyumcuyan, Markus Utz an der Orgel und der Schola Gregoriana unter Leitung von Steffen Schreyer ein einzigartiges Experiment: Unter dem Motto „Klangvolle Beziehungen“ treffen die Musiker unterschiedlicher Generationen und musikalischer Backgrounds in dieser Konstellation erstmals zusammen und gehen improvisierend aufeinander ein.


Anzeige
Restaurant Bar Seekuh

Ab 21 Uhr greifen dann die Musiker in den 23 gastgebenden Lokalen zu ihren Instrumenten – und für die Gäste beginnt die süße Qual der Wahl. Zwischen Jazz in allen erdenklichen Variationen, Soul und Blues, Funk und Rock, Latin Gypsy und kubanischem Son findet jeder seine Nische. Dabei darf man in diesem Jahr wieder auf zahlreiche neue Bands gespannt sein. Darunter das „trio de lucs“, das im Proberaum der Philharmonie an Drums, Bass und Piano mit Beatbox und mehrstimmigem Gesang seinem Lyrical Groove Jazz moderne bis folkloristische Züge verleiht, die vier jungen Musiker von „Beyond Headlines“, die im Sedir zwischen Jazz und Hiphop oszillieren, „Moca Broon“, die in der Cantina Rabajà aus Pop, Jazz und Elektro ihren eigenen Vintage-Future-Pop kreieren, während die „Nutty Boys“ im K9 aus einer delikaten Melange aus Jazz, Ska und Reggae den Offbeat aus Jamaika feiern. Aber auch echte „Jazz-Downtown-Konstanz-Klassiker“ wie Uli Stier und sein „FunJAZZtic Duo“, Klaus Knöpfle und das „Jazzcafé“ oder die Bluesrocker von „Black Cat Bone“ und die Cuba-Combo „SON PA TI“ sind zum Jubiläum mit am Start.

VVK (16 € ) im Konstanzer Bücherschiff & im Hospiz Konstanz e. V., Talgartenstr. 4 (hier nur vormittags). Karten im VVK nur gegen Barzahlung!

Abendkasse (18 Euro) im Münster von 18.30 bis 19.30 Uhr und in den beteiligten Lokalen ab 19.30 Uhr.

Programmheft und weitere Informationen: www.jazz-downtown.de.


Anzeige
Annick-Schmuckdesign